Steuertermine im August 2015

Kategorien: Fristen und Verfahren 31. July 2015

Am 17.8.2015 sind ua fällig: Weiterlesen…

Schlagwörter:

Haftung der Rechnungsprüfer eines Vereins

Kategorien: Legal News by BKP 31. July 2015

Erfreulicherweise hat eine Novelle des Vereinsgesetzes Haftungserleichterungen für ehrenamtliche Rechnungsprüfer gebracht. Weiterlesen…

Schlagwörter:

Das neue Bilanzstrafrecht

Kategorien: Allgemeines und neue Gesetze 29. July 2015

Kurz vor der Sommerpause wurde am 7.7.2015 im Plenum des Nationalrats das Strafrechtsänderungsgesetz 2015 beschlossen und tritt am 1.1.2016 in Kraft. Aufgrund des intensiven Begutachtungsverfahrens, in das mehr als 200 Stellungnahmen mit vielen Anregungen und Verbesserungsvorschlägen eingeflossen sind, weicht die nun im Parlament beschlossene Fassung vom ursprünglichen Ministerialentwurf gerade in Fragen des Gesellschaftsstrafrechts entscheidend ab. Weiterlesen…

Bankenpaket im Nationalrat beschlossen

Kategorien: Allgemeines und neue Gesetze 27. July 2015

Der Nationalrat hat am 7.7.2015 das „Bankenpaket“ beschlossen. Inhaltlich werden damit die Befugnisse des BMF zur Informationsbeschaffung bei Banken erweitert, eine Amnestieregelung für unversteuerte Kapitalzuflüsse aus der Schweiz und Liechtenstein eingeführt und die von der OECD entwickelten gemeinsamen Meldestandards für den automatischen Austausch von Informationen über Finanzkonten umgesetzt. Weiterlesen…

World Tax Advisor vom 24.7.2015

Kategorien: Steuern International 27. July 2015

Der World Tax Advisor vom 24.7.2015 behandelt insbesondere: Weiterlesen…

Steuerreform 2015/16: Einschränkung der Einlagenrückzahlung

Kategorien: Einkommensteuer 24. July 2015

Bisher hatte die Geschäftsleitung einer Körperschaft unter bestimmten Voraussetzungen ein Wahlrecht, ob eine Ausschüttung als Gewinnausschüttung oder als Einlagenrückzahlung erfolgt. Gewinnausschüttungen an natürliche Personen sind mit der Kapitalertragsteuer endbesteuert, während Einlagenrückzahlungen grundsätzlich steuerneutral sind.  Bisher führte die Ausschüttung aufgelöster Kapitalrücklagen nämlich zur Abstockung von Anschaffungskosten und damit zu einem höheren Veräußerungsgewinn grundsätzlich erst bei Verkauf der Anteile. Nunmehr wird das bisherige Wahlrecht abgeschafft und ein Vorrang von Gewinnausschüttungen gegenüber Einlagenrückzahlungen normiert. Weiterlesen…

Meldepflicht für bestimmte Kapitalzuflüsse aus der Schweiz und Liechtenstein

Kategorien: Allgemeines und neue Gesetze 22. July 2015

Der Gesetzgeber hat Maßnahmen ergriffen, um jene Personen zu ermitteln, welche die Anwendbarkeit der Steuerabkommen mit der Schweiz und Liechtenstein durch Übertragung ihres Kapitalvermögens nach Österreich vermieden haben. Hierfür wird eine Kapitalzufluss-Meldepflicht für bestimmte Kapitalzuflüsse aus der Schweiz und Liechtenstein eingeführt, die im Zeitraum vor Inkrafttreten der Steuerabkommen mit diesen beiden Ländern erfolgten. Weiterlesen…

Abgabenfestsetzung bei bereits gelöschter GmbH?

Kategorien: Fristen und Verfahren 20. July 2015

Ist eine GmbH bereits liquidiert und im Firmenbuch gelöscht, stellt sich die Frage, ob das Finanzamt dieser gegenüber noch wirksam Abgaben festsetzen kann. Im gegenständlichen Fall war die GmbH vor ihrer Liquidation Gruppenmitglied einer Unternehmensgruppe nach § 9 KStG. Die Liquidation der GmbH hatte zur Folge, dass die drei-jährige Mindestzugehörigkeitsdauer in der Unternehmensgruppe nach § 9 Abs 10 KStG nicht erfüllt war. Das Finanzamt hat daraufhin Körperschaftsteuerbescheide anstatt der bisherigen Feststellungsbescheide für Gruppenmitglieder erlassen. Das BFG hatte sich schließlich mit der Frage zu befassen, ob diese Körperschaftsteuerbescheide wirksam ergangen sind. Weiterlesen…

OGH zur Vereinbarung eines Urlaubsvorgriffs

Kategorien: Payroll und Expatriates 17. July 2015

Ein Urlaubsvorgriff bedarf laut jüngster Entscheidung des OGH regelmäßig einer ausdrücklichen Vereinbarung der Arbeitsvertragsparteien, ansonsten ist der vorgezogene Urlaub als zusätzlich gewährter Urlaub zu werten. Weiterlesen…

Schlagwörter: ,

Ordentlicher Rechtsweg für Schadenersatzansprüche eines Profisportlers bei unberechtigten Dopingsperren

Kategorien: Legal News by BKP 16. July 2015

Der Kläger (ein österreichischer Radsportprofi) unterfertigte als Lizenznehmer (nicht Vereinsmitglied) einen an den österreichischen Radsportverband (ÖRV) gerichteten Lizenzantrag, mit welchem der Radprofi die Bestimmungen des Anti Doping Bundesgesetzes (ADBG) – und damit einhergehend den im ADBG vorgesehenen Instanzenzug –  anerkannte. Zusätzlich schloss der Radprofi mit dem ÖRV eine Schiedsvereinbarung ab, welche – verkürzt gesagt – die Verpflichtung enthielt, alle Streitigkeiten aus dem Bestand und/oder der Beendigung der obigen Lizenz ausschließlich vor die zuständigen Schiedsgerichte zu bringen, welche in diesen Angelegenheiten – unter Ausschluss des ordentlichen Rechtsweges – endgültig und bindend entscheiden. Weiterlesen…

Bundesfinanzgericht: 1.000 m2 Begrenzung der Hauptwohnsitzbefreiung unsachlich

Kategorien: Einkommensteuer 13. July 2015

In einem aktuellen Urteil kam das BFG zu dem Schluss, dass dem Gesetz keine größenmäßige Beschränkung des Begriffes „Eigenheim“ zu entnehmen ist und daher eine Veräußerung eines Eigenheimes samt dem als Garten genutzten Grundstück unabhängig von dessen Größe zur Gänze von der Steuerpflicht ausgenommen ist. Weiterlesen…

Steuerreform 2015/16: Einschränkungen bei der Verlustverrechnung bei Personengesellschaften

Kategorien: Einkommensteuer 10. July 2015

Durch das Steuerreformgesetz 2015/2016 sollen künftig im neu geschaffenen § 23a EStG Verluste von natürlichen Personen, sofern sie kapitalistische Mitunternehmer sind, nicht mehr ausgeglichen oder vorgetragen werden können, sondern mit der geleisteten Einlage begrenzt sein. Darüber hinausgehende Verluste sollen nur mit späteren Gewinnen aus derselben Beteiligung verrechenbar sein („Wartetastenverluste“). Der neue § 23a EStG orientiert sich grundsätzlich am vormaligen § 23a EStG 1972 und dem deutschen Recht. Zweck der neuen Bestimmung ist es, eine sofortige Verlustberücksichtigung an das Vorliegen einer echten unternehmerischen Betätigung oder die Übernahme einer unbeschränkten Haftung zu binden. Weiterlesen…

Steuerreform 2015/16: Neuerungen bei der Zuzugsbegünstigung

Kategorien: Einkommensteuer 6. July 2015

Die Steuerreform 2015/16 soll auch spürbare Erleichterungen beim Zuzug von Wissenschaftlern sowie Forschern aus dem Ausland schaffen. Weiterlesen…

Steuerreform 2015/16: Auswirkungen auf die Anteilsvereinigung

Kategorien: Gebühren und Verkehrssteuern 3. July 2015

Durch die Steuerreform 2015/16 soll es zu einer Erweiterung der grunderwerbsteuerpflichtigen Tatbestände kommen. Eine grunderwerbsteuerpflichtige Anteilsvereinigung soll bereits dann vorliegen, wenn 95% der Anteile in einer Hand vereinigt werden (anstatt wie bisher erst bei 100%). Die geplanten Änderungen sollen mögliche Steuervermeidungskonstruktionen zumindest erschweren. Weiterlesen…

Tax News Nr 6/2015

Kategorien: Allgemeines und neue Gesetze 2. July 2015

GesamtPDF-1Die Regierungsvorlage zum Steuerreformgesetz 2015/16 wurde am 16. Juni im Ministerrat beschlossen und sodann im Nationalrat eingebracht. Die Beschlussfassung ist für Mitte Juli vorgesehen.

Falls Sie prüfen möchten, ob Sie 2016 tatsächlich eine steuerliche Entlastung Ihres persönlichen Faktors Arbeit Einkommens erwarten dürfen, steht Ihnen dafür der Entlastungsrechner des BMF zur Verfügung. Den je nach Verbrauch (>120/130 Gramm CO2/km) erhöhten PKW-Sachbezug müssen Sie dabei selbst eingeben. Wenn Sie zu der derzeit noch relativ überschaubaren Gruppe von Personen gehören sollten, die ein Elektrofahrzeug überlassen bekommen, dürfen Sie sich freuen und hier Null eintragen. Weiterlesen…

Schlagwörter:

RÄG 2014 – Neue Ansatz- und Bewertungsgrundsätze auf der Aktivseite

Kategorien: Unternehmensbesteuerung 1. July 2015

Als Fortsetzung zu den bisherigen Artikeln zum Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014 werden im Folgenden die wesentlichen Änderungen im Bereich Ansatz und Bewertung von Vermögensgegenständen erläutert. Weiterlesen…

Steuerreform 2015/16: Leid und Freud‘ der Hoteliers (Teil 1)

Kategorien: Allgemeines und neue Gesetze 30. June 2015

Bekanntlich ist der Tourismus eine der tragenden Säulen der österreichischen Wirtschaft. In der umfangreichen Sparte Tourismus wiederum weist die Beherbergungsbranche eine besonders hohe Wertschöpfung auf. Allein die durch die WKO vertretenen Beherbergungsbetriebe leisteten 2015 einen Beitrag von 14,8% zum BIP (WKO, Fachverband Hotellerie). So manchen Hotelbetreiber beschleicht jedoch langsam das Gefühl, ununterbrochen durch neue gesetzliche Regelungen zur Kassa gebeten zu werden: Weiterlesen…

Wie viel Zuverdienst schadet der Familienbeihilfe?

Kategorien: Payroll und Expatriates 30. June 2015

Bis zur Vollendung des 19. Lebensjahres dürfen Schüler/Studenten ganzjährig beliebig viel verdienen, ohne dass Familienbeihilfe und Kinderabsetzbetrag gefährdet sind. Anders stellt sich die Situation allerdings nach Vollendung des 19. Lebensjahres dar. Weiterlesen…

Steuerreform 2015/16: Anpassung des Einkommensteuertarifs und automatische Arbeitnehmerveranlagung

Kategorien: Payroll und Expatriates 29. June 2015

Eine wichtige Neuerung bringt die Steuerreform 2015/16 auch in der Besteuerung des Einkommens. Die Tarifstufen sowie die jeweiligen Steuersätze des Einkommensteuergesetzes sollen angepasst werden. Für die Arbeitnehmer ist eine Erleichterung bei der Erstellung ihrer Steuererklärung geplant. Weiterlesen…

World Tax Advisor vom 26.6.2015

Kategorien: Steuern International 29. June 2015

Der World Tax Advisor vom 26.6.2015 behandelt insbesondere: Weiterlesen…