Spenden aus dem Privatvermögen – nur Bares ist Wahres?

Für Kunst- und Kulturbetriebe stellen Spenden einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung ihrer sozialen, kulturellen und wissenschaftlichen Projekte dar. Die Unterstützung von begünstigten Einrichtungen kann neben Geldspenden auch in Form von Sachspenden erfolgen. Während bei Unternehmern sowohl Geld- als auch Sachspenden an begünstigte Einrichtungen als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar sind, können Sachspenden aus dem Privatvermögen nur in wenigen Fällen steuerlich geltend gemacht werden.

Spendenbegünstigte Einrichtungen.

Abzugsfähig sind (i) Spenden an Einrichtungen, die im Gesetz ausdrücklich aufgezählt sind oder an (ii) Einrichtungen, die zum Zeitpunkt der Spende über einen gültigen Spendenbegünstigungsbescheid verfügen und daher in der Liste der spendenbegünstigten Einrichtungen auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen aufscheinen. Die Liste enthält Einrichtungen, die wissenschaftliche Forschung und Lehre betreiben oder mildtätige Zwecke bzw Zwecke der Entwicklungs- und/oder Katastrophenhilfe oder Umwelt-, Natur- und Artenschutz-Zwecke verfolgen oder Tierheime betreiben.

Spendenabzugsfähigkeit.

Aufgrund gesetzlicher Anordnung sind Spenden im betrieblichen Bereich für begünstigte Zwecke an begünstigte  Einrichtungen iSd § 4a EStG betraglich begrenzt mit 10% des Gewinnes des laufenden Jahres vor Berücksichtigung eines Gewinnfreibetrages als Betriebsausgabe absetzbar. Spenden aus dem Privatvermögen zu begünstigten Zwecken sind  in Höhe von 10% der Einkünfte des laufenden Jahres als Sonderausgaben abzugsfähig.

Sachspenden aus dem Betriebsvermögen.

§ 4a Abs 1 EStG regelt, dass freigebige Zuwendungen aus dem Betriebsvermögen an die oben genannten Einrichtungen als Betriebsausgaben berücksichtigt werden können. Werden Sachgüter zugewendet, ist der gemeine Wert (Verkehrswert) als Betriebsausgabe anzusetzen. Daraus folgt, dass Unternehmer sowohl Geld- als auch Sachspenden (zB eigene Erzeugnisse) mit steuerlicher Wirkung an begünstigte Einrichtungen zuwenden können.

Sachspenden aus dem Privatvermögen.

Anders als im betrieblichen Bereich ist die steuerliche Abzugsfähigkeit von Sachspenden insoweit eingeschränkt, als dass private Sachspenden sowie Sachspenden von Privatstiftungen nur an die im Gesetz ausdrücklich genannten Einrichtungen (zB öffentlich rechtliche Museen, Nationalbibliothek) steuerwirksam erfolgen können. Abzugsfähig ist in diesen Fällen ebenfalls der gemeine Wert (Verkehrswert) der Sachspende. Spenden an Organisationen, welche über einen gültigen Spendenbegünstigungsbescheid  verfügen, sind jedoch nur dann als Sonderausgaben abzugsfähig, wenn sie in Form von Geldzuwendungen erfolgen.

Fazit.

Während Unternehmen Geld- und Sachzuwendungen an spendenbegünstigte Einrichtungen als Betriebsausgaben geltend machen können, werden bei Privatspenden – abgesehen von Spenden an die im Gesetz ausdrücklich genannten Einrichtungen – grundsätzlich nur Geldspenden steuerlich anerkannt. Eine Ausweitung der Spendenabzugsfähigkeit für Sachspenden von privaten Spendern auf Einrichtungen, die zum Zeitpunkt der Spende über einen gültigen Spendenbegünstigungsbescheid verfügen, wäre begrüßenswert.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Print Friendly
Petra Mayer

Petra Mayer

Senior Manager | Deloitte Tax
Telefon: +43 1 537 00 5910
Mail: pmayer@deloitte.at

Liked this post? Follow this blog to get more.