World Tax Advisor vom 9.5.2014

Der World Tax Advisor vom 9.5.2014 behandelt insbesondere:

  • EuGH: Urteil zur (polnischen) Diskriminierung von Drittlandfonds könnte diesen weitere Möglichkeiten zur Erstattung von Quellensteuern eröffnen
  • Brasilien: Richtlinien zur steuerlichen Erfassung von Spekulationserträgen aus Bitcoins veröffentlicht
  • Brasilien: Höchstgerichtliche Entscheidung zur Beschränkung nationaler CFC Regelungen im Falle bestehender Doppelbesteuerungsabkommen
  • Chile: Einführung neuer Emissionsabgaben in Aussicht
  • EU: Entwurf der Änderungen zur Mutter-Tochter Richtlinie veröffentlicht (inkludiert Reaktion auf „hybrid financial mismatches“ gem der OECD BEPS-Initiative)
  • Deutschland: BFH hegt verfassungsrechtliche Zweifel an der Zinsschrankenregelung
  • Japan: Anhebung der Konsumsteuer
  • Mexiko: Höchstgerichtliche Entscheidung zur Anerkennung von Kostenteilungsvereinbarungen mit ausländischen Konzerngesellschaften
  • Mexiko: Beachtung von Fallfristen zur Erzielung bzw Aufrechterhaltung von Steuererleichterungen im Bereich der Maquiladora-Industrie / von Zollregime-Regelungen
  • Taiwan: Richtlinien zur steuerlichen Erfassung von Wertdifferenzen bei Unternehmenszusammenschlüssen (IFRS 3)
Print Friendly
Andreas Goetz

Andreas Goetz

Senior Manager | SteuerberatungDeloitte Tax
Telefon:+43 1 537 00 7110
Mail: agoetz@deloitte.at

Liked this post? Follow this blog to get more.