Spenden an ausländische Museen mit Bezug zu Österreich abzugsfähig!

Der EuGH hat bereits 2011 hinsichtlich Forschungseinrichtungen festgestellt, dass eine Beschränkung der steuerlichen Abzugsfähigkeit von Spenden an in Österreich ansässige Einrichtungen gegen die Kapitalverkehrsfreiheit verstößt. Im Lichte der Rechtsprechung des EuGH (Rechtssache Stauffer, C-386/04, Rs Persche, C-318/07 und zuletzt Rechtssache Kommission/Österreich, C-10/10) wurde mit dem Abgabenänderungsgesetz 2014 nunmehr erstmals auch die steuerliche Abzugsfähigkeit von Spenden an ausländische Museen ermöglicht.

Spenden an inländische Museen.

Zuwendungen an öffentliche Museen (Museen von Körperschaften öffentlichen Rechts) können von Unternehmen als Betriebsausgaben bzw von Privatpersonen als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden. Ebenso sind Spenden an Privatmuseen abzugsfähig, sofern diese

  • vergleichbare Öffnungszeiten wie öffentliche Museen anbieten und
  • Sammlungsstücke zur Schau stellen, welche in geschichtlicher, künstlerischer oder sonstiger kultureller Hinsicht von überregionaler Bedeutung sind.

Die Höhe der Abzugsfähigkeit wird bei Unternehmen mit 10% des laufenden Gewinns und bei Privatpersonen mit 10% des Gesamtbetrags der Einkünfte betraglich begrenzt.

Erweiterung auf ausländische Museen.

Mit dem Abgabenänderungsgesetz 2014 wurde die Spendenabzugsfähigkeit nunmehr auch auf vergleichbare Museen mit Sitz in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union oder einem Staat, mit dem eine umfassende Amtshilfe besteht, ausgedehnt. Die Spendenabzugsfähigkeit wird jedoch nur unter der zusätzlichen Voraussetzung gewährt, dass das jeweilige ausländische Museum der Förderung, Erhaltung, Vermittlung und Dokumentation von Kunst und Kultur in Österreich dient. Nach den Erläuterungen zum Abgabenänderungsgesetz 2014 kann dies insbesondere durch die Leihgabe von Gegenständen an ein österreichisches Museum zur Präsentation im Rahmen einer Ausstellung in Österreich erfolgen. Auch der Abschluss von Kooperationsverträgen mit österreichischen Museen hinsichtlich der Durchführung von Ausstellungen aber auch hinsichtlich der Erhaltung, Vermittlung und Dokumentation der Sammlungsstücke (zB die Überlassung von Know-how bezüglich der Konservierung von Sammlungsgegenständen) soll den geforderten Österreichbezug herstellen.

Fazit.

Spenden an Museen in einem EU Mitgliedstaat sowie an Museen in Drittstaaten, mit denen eine umfassende Amtshilfe besteht, sind bei Vorliegen eines entsprechenden Österreichbezugs steuerlich abzugsfähig. Offen bleibt jedoch, wie der Spender den geforderten Österreichbezug des ausländischen Museums nachzuweisen hat. Eine diesbezügliche Klarstellung durch das BMF wäre zu begrüßen.

Print Friendly
Wilfried Krammer

Wilfried Krammer

Manager| Deloitte Tax
Telefon: +43 1 537 00 6911
Mail: wkrammer@deloitte.at

Liked this post? Follow this blog to get more.