World Tax Advisor vom 26.9.2014

Der World Tax Advisor vom 26.9.2014 behandelt insbesondere:

  • OECD: Ausarbeitungen zum BEPS-Aktionsplan (Base Erosion and Profit Shifting) veröffentlicht
  • EuGH: Skandia-Urteil zur Umsatzsteuerpflicht von Leistungen zwischen Drittstaats-Stammhaus und der an einer Umsatzsteuergruppe partizipierenden EU-Betriebsstätte
  • Australien: Revision des Doppelbesteuerungsabkommens mit der Schweiz
  • Brasilien: Richtlinien zu steuerlichen Übergangsbestimmungen betreffend den Umstieg auf das IFRS-Regelwerk veröffentlicht
  • Chile: Aktueller Handlungsbedarf aufgrund Steuerreform (ua strengere Regelungen betreffend Unterkapitalisierung bzw Firmenwertabschreibung)
  • Frankreich: Protokoll zum DBA Luxemburg adressiert die Veräußerung von Anteilen an Immobiliengesellschaften
  • Luxemburg: Neues Doppelbesteuerungsabkommen mit Kroatien
  • Mexiko: Neue Regelungen im Bereich der Kohlenwasserstoff-Industrie
  • Niederlande: Änderung der Steuergesetzgebung 2015 im Entwurf veröffentlicht (ua F&E-Förderung, Abzugsfähigkeit von Zahlungen auf bestimmte Kernkapitalinstrumente bei Versicherungen, Verzinsung von Steuerzahlungen etc)
  • Russland: Verstärkte Berücksichtigung des „beneficial-owner“ Konzepts (uA Adressierung von Hybrid- und back-to-back Finanzierungen, Basisgesellschaften, Pensions- und Wertpapiergeschäfte, Unterbeteiligungen etc)
Print Friendly
Andreas Goetz

Andreas Goetz

Senior Manager | SteuerberatungDeloitte Tax
Telefon:+43 1 537 00 7110
Mail: agoetz@deloitte.at

Liked this post? Follow this blog to get more.