Tax News | November 2014

GesamtPDF_nov14-1Noch ist nicht klar, wie schwer das Fell des Bären ist und wie er erlegt werden soll, sprich woher die Mittel zur Gegenfinanzierung der Steuerreform eigentlich kommen sollen. Beträgt das Volumen der Steuerentlastung nun 5, 6 oder gar 15 Mrd Euro? Die Grabenkämpfe, wem das größte Stück davon zustehen soll, sind jedenfalls bereits seit einiger Zeit im Gange. Auch die diesbezüglichen Vorschläge der Steuerreformkommission sollen demnächst auf den Tisch gelegt werden. Stehen soll die Steuerreform dann im März 2015.

Damit Sie bis dahin noch Maßnahmen setzten können, um Ihre eigene Steuerbelastung vielleicht etwas zu vermindern, haben wir auch heuer wieder eine Checkliste für steuerliche Handlungsmöglichkeiten bis zum Jahresende 2014 erstellt. Da bald Weihnachten ist, könnten zB steuerfreie Vorteile aus Betriebsveranstaltungen von bis zu EUR 365 und dabei empfangene Sachzuwendungen von bis zu EUR 186 für Freude bei den Dienstnehmern sorgen. Weiters besteht bis Jahresende noch die letzte Möglichkeit, die Arbeitnehmerveranlagung 2009 einzureichen.

In letzter Zeit wurde viel über die Verschärfungen der Selbstanzeige geredet. Wir berichten daher in dieser Ausgabe, wann der Sperrgrund einer „ersten Selbstanzeige“ tatsächlich vorliegt und daher durch weitere Selbstanzeigen keine Straffreiheit mehr erreicht werden kann. Auch der deutsche Gesetzgeber ist hier recht eifrig und wir haben daher unsere Kollegen ersucht, einen Beitrag zu den aktuellen Entwicklungen im deutschen Finanzstrafrecht beizusteuern.

Einen möglichst besinnlichen Advent wünscht

Ihr

Georg Erdélyi

Print Friendly
Georg Erdélyi

Georg Erdélyi

Director| Deloitte Tax
Telefon: +43 1 537 00 5650
Mail: gerdelyi@deloitte.at

Liked this post? Follow this blog to get more.