All posts by Viktoria Lang

Senior Assistant| Deloitte Tax
Telefon: +43 1 537 00 7115
Mail: vlang@deloitte.at

Checkliste Arbeitnehmerveranlagung 2016

Arbeitnehmer sind in der Regel nicht verpflichtet, eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Durch eine Arbeitnehmerveranlagung kann jedoch oft viel Geld vom Fiskus zurückgeholt werden. In den vorliegenden Fällen macht eine Arbeitnehmerveranlagung jedenfalls Sinn:

  • steuerlich absetzbare Ausgaben, wie zB Sonderausgaben, Werbungskosten und außergewöhnliche Belastungen
  • schwankende Gehaltsbezüge ohne Aufrollung durch den Arbeitgeber
  • Arbeitgeberwechsel oder nicht ganzjährige Beschäftigung
  • Verluste oder Verlustvortrag aus anderen Einkunftsarten

Continue reading Checkliste Arbeitnehmerveranlagung 2016

Automatische Datenübermittlung von Sonderausgaben ab dem Jahr 2017

Ab dem Jahr 2017 werden Sonderausgaben im Rahmen eines automatischen Datenaustausches berücksichtigt und nicht mehr wie bisher durch Eintragung in der Steuererklärung. Dadurch soll die Rechtssicherheit in Bezug auf Sonderausgaben erhöhen und der Prozess für die Berücksichtigung von Sonderausgaben optimiert werden. Die automatische Datenübermittlung ist für alle ab dem Jahr 2017 erfolgten Zahlungen anzuwenden. Die Daten sind von den Organisationen bis spätestens Ende Februar des Folgejahres an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Das BMF hat am 21.7.2016 den Entwurf einer diesbezüglichen Verordnung versandt.

Continue reading Automatische Datenübermittlung von Sonderausgaben ab dem Jahr 2017

Die Checkliste für Ihre Arbeitnehmerveranlagung 2015

Arbeitnehmer sind in der Regel nicht verpflichtet, eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Durch eine Arbeitnehmerveranlagung kann jedoch oft viel Geld vom Fiskus zurückgeholt werden. In den vorliegenden Fällen macht eine Arbeitnehmerveranlagung jedenfalls Sinn: Continue reading Die Checkliste für Ihre Arbeitnehmerveranlagung 2015

Ungarn: neue Regelungen für Verlustverwertung ab 2015

Gemäß bisherigem ungarischem Körperschaftsteuerecht konnten Verluste aus Vorjahren maximal iHv 50% mit laufenden Gewinnen verrechnet werden. In der Vergangenheit gab es – wie auch gegenwärtig in Österreich – keine zeitliche Begrenzung der Vortragsfähigkeit von Vorjahresverlusten. Es konnten daher alle Verluste, die in den vergangenen Jahren entstanden sind und noch nicht verwerten werden konnten, vorgetragen werden. Continue reading Ungarn: neue Regelungen für Verlustverwertung ab 2015

Checkliste Arbeitnehmerveranlagung 2014

Arbeitnehmer sind in der Regel nicht verpflichtet, eine Einkommensteuererklärung abzugeben. Durch eine Arbeitnehmerveranlagung kann jedoch oft Geld vom Fiskus zurückgeholt werden. In den vorliegenden Fällen macht eine Arbeitnehmerveranlagung jedenfalls Sinn: Continue reading Checkliste Arbeitnehmerveranlagung 2014

Poland: Introduction of CFC Regulations

On 17 September 2014 the bill on the amendment of the corporate income tax act was signed by the President of the Republic of Poland and was promulgated on 3 October 2014. The bill includes in particular changes specifically designed to tax the income generated by controlled foreign corporations (CFC) at the level of the Polish taxpayer owning the foreign subsidiary. Continue reading Poland: Introduction of CFC Regulations