Archiv

Archiv für die ‘Payroll und Expatriates’ Kategorie

Steuerreform 2015/16: Anpassung des Einkommensteuertarifs und automatische Arbeitnehmerveranlagung

Kategorien: Payroll und Expatriates 29. June 2015 Kommentare geschlossen

Überblick: Eine wichtige Neuerung bringt die Steuerreform 2015/16 auch in der Besteuerung des Einkommens. Die Tarifstufen sowie die jeweiligen Steuersätze des Einkommensteuergesetzes sollen angepasst werden. Für die Arbeitnehmer ist eine Erleichterung bei der Erstellung ihrer Steuererklärung geplant.

Einkommensteuertarif. Kernstück der Steuerreform ist die Anpassung des Steuertarifs gem § 33 Einkommensteuergesetz. Dies betrifft einerseits die Anzahl der Tarifstufen und andererseits die Höhe des jeweiligen Steuersatzes. Die bisherige Unterteilung in drei Progressionsstufen soll künftig auf sechs Stufen ausgeweitet werden. Zudem sind in den einzelnen Steuerklassen angepasste Steuersätze vorgesehen. Der aktuelle Eingangssteuersatz idHv von 36,5% wird dabei auf 25% gesenkt. Der Spitzensteuersatz wird von 50% auf 55% angehoben und kommt künftig ab einem Einkommen von mehr als EUR 1.000.000 zur Anwendung.

Im Detail ergibt sich folgendes Tarifsystem:

Einkommen Berechnungsformel Grenzsteuersatz
bis EUR 11.000   0%
über EUR 11.000 bis EUR 18.000 (Einkommen – 11.000) x 1.750

7.000

25%
über EUR 18.000 bis EUR 31.000 (Einkommen – 18.000) x 4.550 + 1.750

13.000

35%
über EUR 31.000 bis EUR 60.000 (Einkommen – 31.000) x 12.180 + 6.300

29.000

42%
über EUR 60.000 bis EUR 90.000 (Einkommen – 60.000) x 14.400 + 18.480

30.000

48%
über EUR 90.000 bis EUR 1.000.000 (Einkommen – 90.000) x 455.000 + 32.880

910.000

50%
über EUR 1.000.000 (Einkommen – 1.000.000) x 0,55 + 487.880 55%

Automatische Arbeitnehmerveranlagung. Eine Entlastung für alle steuerpflichtigen Arbeitnehmer soll die automatische Berücksichtigung bestimmter Sonderausgaben im Veranlagungsverfahren bringen. Die betreffenden Ausgaben müssen künftig nicht mehr durch den Steuerpflichtigen selbst in der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden, sondern sie kommen durch den automatisierten Informationsaustausch jedenfalls steuermindernd zum Ansatz. Künftig sind die jeweiligen Organisationen verpflichtet, relevante Informationen direkt an die Finanzverwaltung weiterzuleiten. Damit wird sichergestellt, dass die Daten automatisch in die Arbeitnehmerveranlagung aufgenommen werden. Folgende Ausgaben sind von der Automatisierung erfasst:

  • Beiträge an Kirchen und gesetzlich anerkannte Religionsgemeinschaften
  • Spenden iSd § 18 Abs 1 Z 7 EStG
  • Beiträge für eine freiwillige Weiterversicherung, einschließlich des Nachkaufs von Versicherungszeiten in der gesetzlichen Pensionsversicherung und vergleichbare Beiträge an Versorgungs- und Unterstützungseinrichtungen der Kammern der selbständig Erwerbstätigen.

Überdies soll eine antragslose Veranlagung vom Finanzamt vorgenommen werden, wenn bis 30. Juni keine Arbeitnehmerveranlagung eingereicht wurde, nach den Informationen des Finanzamtes nur lohnsteuerpflichtige Einkünfte vorliegen, eine Steuergutschrift resultiert und dem Finanzamt ein Girokonto des Steuerpflichtigen bekannt ist.

Fazit. Die Erhöhung der Tarifstufen in Verbindung mit der Senkung der Steuersätze bewirkt für die meisten Steuerpflichtigen eine deutliche Entlastung in der Einkommensteuer. Insbesondere für Steuerpflichtige mit geringem Einkommen wirkt sich das neue Tarifsystem vorteilhaft aus. Beachtet werden müssen bei dieser Rechnung jedoch die außertourliche Anhebung der sozialversicherungsrechtlichen Höchstbeitragsgrundlage sowie diverse andere Gegenfinanzierungsmaßnahmen (wie zB die Anhebung der Sachbezugswerte iZm der Zurverfügungstellung eines Firmen PKW). Für eine Analyse Ihrer konkreten Situation empfiehlt sich der „Entlastungsrechner“ des BMF.

Steuerreform 2015/16: Neuregelung beim Sachbezug für Dienstfahrzeuge

Kategorien: Payroll und Expatriates 19. June 2015 Kommentare geschlossen

Im Zuge des Steuerreformpakets 2015/16 soll es ebenso zu einer (erneuten) Änderung im Zusammenhang mit PKW-Sachbezügen kommen. Vor dem Hintergrund einer Ökologisierung des Steuerrechts soll dieser bei einer privaten Nutzung durch den Arbeitnehmer künftig auf Basis der Schadstoffbelastung berechnet werden. Weiterlesen…

Steuerreform 2015/16: Neues Werbungskostenpauschale für Expatriates

Kategorien: Payroll und Expatriates 12. June 2015 Kommentare geschlossen

Im Zuge der Steuerreform 2015/16 soll ab 2016 ein Werbungskostenpauschale für Expatriates von bis zu EUR 2.500 jährlich eingeführt werden. Die Berücksichtigung dieses Pauschbetrags erfolgt bereits in der Lohnverrechnung, sodass sich Expatriates auf ein höheres monatliches Nettogehalt freuen können. Weiterlesen…

Steuerreform 2015/16: Ausweitung der steuerfreien Zuwendungen an Mitarbeiter

Kategorien: Payroll und Expatriates 5. June 2015 Kommentare geschlossen

Die geplante Steuerreform 2015/16 bringt zahlreiche Neuerungen unter anderem im Bereich der sachlichen Einkommensteuerbefreiungen mit sich. Lesen Sie im Folgenden die relevanten Neuerungen für die steuerfreien Zuwendungen an Ihre Mitarbeiter. Weiterlesen…

Antraglose Auszahlung der Familienbeihilfe ab Mai 2015

Kategorien: Payroll und Expatriates 6. March 2015 Kommentare geschlossen

Anlässlich der Geburt eines Kindes soll es bei der Auszahlung der Familienbeihilfe zu einer Verwaltungsvereinfachung für Bürger und Finanzverwaltung kommen. Weiterlesen…

Schlagwörter:

Sozialversicherung und Mobilität – zwischenstaatliche Regelungen bei Auslandseinsätzen (Teil 1)

Kategorien: Payroll und Expatriates 23. February 2015 Kommentare geschlossen

International tätige Arbeitnehmer stellen sich immer wieder die Frage, welches Sozialversicherungsrecht für sie zur Anwendung kommt und unter welchen Voraussetzungen sie im österreichischen SV-System versichert bleiben können. Weiterlesen…

Auf in den Urlaub – trotz Krankenstand?

Kategorien: Payroll und Expatriates 16. February 2015 Kommentare geschlossen

Der OGH hatte kürzlich zu entscheiden, ob die Entlassung einer Dienstnehmerin, welche am letzten Tag ihres Krankenstandes den Urlaub angetreten hat, gerechtfertigt war. Weiterlesen…

Schlagwörter: , ,

Zahlen Sie Ihre Dienstnehmer korrekt? – Änderungen im Lohn- und Sozialdumpingbekämpfungsgesetz

Kategorien: Payroll und Expatriates 6. February 2015 Kommentare geschlossen

Die Änderungen im Lohn- und Sozialdumpingbekämpfungsgesetz (LSDB-G), welche seit 1.1.2015 in Kraft sind, bringen massive Verschärfungen im Zusammenhang mit einer etwaigen Unterentlohnung von Dienstnehmern. Weiterlesen…

Directors & Officers Versicherungen – Betriebsausgabe und Sachbezug?

Kategorien: Payroll und Expatriates, Unternehmensbesteuerung 28. January 2015 Kommentare geschlossen

Die Leitung und Überwachung von Gesellschaften ist mit zahlreichen Aufgaben und Pflichten, betreffend einer Vielzahl von komplexen Rechtsbereichen, und daher auch mit Haftungsrisiken im Fall von Pflichtverletzungen sowohl gegenüber der Gesellschaft als auch gegenüber Dritten verbunden. Weiterlesen…

Neuerungen in der Personalabrechnung 2015

Kategorien: Payroll und Expatriates 26. January 2015 Kommentare geschlossen

Auch heuer hat der Jahreswechsel wieder zahlreiche Neuerungen im Bereich der Personalabrechnung gebracht. Besonderes Augenmerk gilt den massiven Verschärfungen im Bereich des Lohn- und Sozialdumpingbekämpfungsgesetzes, welches bei einer Missachtung zu Verwaltungsstrafen bis zu EUR 50.000 pro Fall führen kann. Weiterlesen…

Wiedereinstieg nach Karenz zu schlechteren Konditionen – geht das?

Kategorien: Payroll und Expatriates 17. November 2014 Kommentare geschlossen

Der Oberste Gerichtshof entschied in seinem Urteil 9 ObA 50/14i vom 25.6.2014 darüber, inwieweit trotz Veränderung des Arbeitsplatzes ein Anspruch auf Rückkehr an denselben nach einer Karenz besteht. Weiterlesen…

Schlagwörter: , ,

Arbeitnehmerentsendung nach Finnland – Steuerzahlungen als Vorteil aus dem Dienstverhältnis?

Kategorien: Payroll und Expatriates 10. September 2014 Kommentare geschlossen

In der EAS-Auskunft 3344 vom 10.4.2014 hat sich das Bundesministerium für Finanzen dazu geäußert, inwieweit die Übernahme finnischer Steuern eines Expatriate durch den Arbeitgeber einen Vorteil aus dem Dienstverhältnis darstellen kann. Weiterlesen…

Keine IESG-Zuschlagspflicht für Vorstände

Kategorien: Payroll und Expatriates 22. August 2014 Kommentare geschlossen

In seinem Erkenntnis vom 24.3.2014 (8 ObS 3/14w) entschied der OGH, dass Vorstände von Aktiengesell­schaften im Insolvenzfall keinen Anspruch auf Insolvenz-Entgelt haben. Weiterlesen…

Keine IESG-Beitragspflicht für Vorstände von Aktiengesellschaften

Kategorien: Payroll und Expatriates 13. August 2014 Kommentare geschlossen

Der OGH entschied in dem Erkenntnis vom 24.3.2014, 8 Ob S 3/14 w, dass Vorstände von Aktiengesellschaften im Insolvenzfall keinen Anspruch auf Insolvenzentgelt haben.  Weiterlesen…

Schlagwörter: ,

Kündigungsschutz auch bei einer lediglich geplanten Schwangerschaft

Kategorien: Payroll und Expatriates 1. August 2014 Kommentare geschlossen

Der OGH entschied mit 8 ObA 81/13i am 27.2.2014, dass eine Diskriminierung bei einer Kündigung aufgrund einer geplanten aber noch nicht vorhandenen Schwangerschaft besteht. Weiterlesen…

Pendlerrechner 2.0 jetzt online

Kategorien: Payroll und Expatriates 28. July 2014 Kommentare geschlossen

Seit 25.6.2014 ist der verbesserte Pendlerrechner des BMF online. Weiterlesen…

BMF: Handlungsbedarf bei grenzüberschreitenden Arbeitskräftegestellungen

Kategorien: Payroll und Expatriates 30. June 2014 Kommentare geschlossen

Am 12.6.2014 hat das BMF einen Erlass zur grenzüberschreitenden Arbeitskräftegestellung herausgegeben. Dieser soll die Änderung des wirtschaftlichen Arbeitgeberbegriffes durch die Entscheidung des VwGH 2009/13/0031 vom 22.5.2013 (vgl unseren Beitrag vom 23.8.2013) in die österreichische Verwaltungspraxis umsetzen. Weiterlesen…

Sommermonate – Zeit der Praktikanten

Kategorien: Payroll und Expatriates 27. June 2014 Kommentare geschlossen

Gerade über die Sommermonate kommen in zahlreichen Unternehmen „Ferialpraktikanten“ zum Einsatz. Der folgende Artikel informiert Sie über die wichtigsten Unterschiede zwischen Volontären, Ferialpraktikanten und Ferialangestellten und soll Ihnen damit helfen, Durchblick im Dickicht des Ferialjungels zu gewinnen. Weiterlesen…

Verjährungsfristen im Sozialversicherungsrecht

Kategorien: Payroll und Expatriates 23. June 2014 Kommentare geschlossen

Im Sozialversicherungsrecht gibt es zwei Arten der Verjährung. Die Feststellungsverjährung regelt wie lange die Behörde fehlende Beitragszahlungen feststellen darf. Läuft hingegen die Einforderungsverjährung ab, dürfen die festgestellten Beiträge auch nicht mehr eingefordert werden. Weiterlesen…

OGH zu Probevereinbarungen mit Profisportlern

Kategorien: Payroll und Expatriates 6. June 2014 Kommentare geschlossen

Gerade im Bereich des Profisports ist es oftmals der Wunsch des Arbeitgebers einen Spieler vor einem endgültigen (längerfristigen) Engagement zunächst einmal zu „testen“. Der OGH hat sich idZ unlängst mit der Frage der Zulässigkeit von sog Try-out-Vereinbarungen auseinandergesetzt. Weiterlesen…