Tag Archives: Deutschland

Cum/Cum-Geschäfte: Neue Regeln für die deutsche Kapitalertragsteuer

Am 24.2.2016 hat das deutsche Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur Reform der Investmentbesteuerung gebilligt. Neben einer Neuausrichtung der Besteuerung von Investmenterträgen sieht der Entwurf eine erhebliche Verschärfung der Regeln über die Anrechnung und Erstattung von Kapitalertragsteuer auf deutsche Dividenden vor. Erklärtes Ziel ist es, sog Cum/Cum-Geschäfte zu bekämpfen. Im Ergebnis soll die Anrechnung und Erstattung deutscher Kapitalertragsteuer von bestimmten Voraussetzungen abhängig gemacht werden.

Continue reading Cum/Cum-Geschäfte: Neue Regeln für die deutsche Kapitalertragsteuer

Reform der Investmentbesteuerung in Deutschland: Regierungsentwurf veröffentlicht

Mit dem vom Bundeskabinett am 24.2.2016 gebilligten Gesetzentwurf der deutschen Bundesregierung zur Reform der Investmentbesteuerung beginnt nunmehr der parlamentarische Prozess, der bis Mitte des Jahres abgeschlossen sein soll. Das neue Investmentsteuergesetz soll am 1.1.2018 in Kraft treten. Mit dem vorliegenden Beitrag stellen wir Ihnen die wesentlichsten Eckpunkte der zukünftigen Investmentbesteuerung dar.

Continue reading Reform der Investmentbesteuerung in Deutschland: Regierungsentwurf veröffentlicht

Unversteuertes Vermögen im Ausland – Daten-CDs, Steuerabkommen, Selbstanzeigen und Prozesse!

Bereits seit rund einem Jahr beschäftigt die Steueraffäre Uli Hoeneß nicht nur die deutschen sondern auch die österreichischen Medien. Der Präsident und Aufsichtsratsvorsitzende des FC Bayern München hatte Anfang 2013 eine Selbstanzeige erstattet, welche trotz deutschem Steuergeheimnis an die Öffentlichkeit gelangte und den gesetzlichen Voraussetzungen für eine Straffreiheit nicht gerecht wurde. Während Hoeneß nun wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt wurde, war die Selbstanzeige in der medialen Berichterstattung ein heißes Diskussionsthema. Continue reading Unversteuertes Vermögen im Ausland – Daten-CDs, Steuerabkommen, Selbstanzeigen und Prozesse!

Update zur gewerblich geprägten Personengesellschaft in Deutschland

Einkünfte österreichischer Gesellschafter einer deutschen vermögensverwaltenden GmbH & Co KG unterlagen bislang in Österreich aufgrund der deutschen Gewerblichkeitsfiktion regelmäßig keiner Besteuerung. Der deutsche Bundesfinanzhof bestritt zuletzt die DBA-rechtliche Wirkung dieser Regelung, was wiederum dem österreichischen BMF Anlass gab, die Verwaltungspraxis zu hinterfragen (vgl unseren Beitrag vom 8.8.2012). In Reaktion auf den BFH schwenkte zwischenzeitlich auch das deutsche BMF um. Zweifel vergangener Jahre im Verhältnis Deutschland-Österreich scheinen ausgeräumt. Continue reading Update zur gewerblich geprägten Personengesellschaft in Deutschland