Tag Archives: Körperschaftsteuer

Fragebogen zur Beurteilung von Museen als spendenbegünstigte Einrichtungen

Vor Inkrafttreten des Abgabenänderungsgesetz 2016 waren nur die im Gesetz genannten öffentlichen Museen spendenbegünstigt, dh Spender konnten Zuwendungen an öffentliche Museen von der Steuer absetzen. Seit dem 1.1.2017 können nunmehr auch Privatmuseen in den Genuss der Spendenbegünstigung kommen, sofern sie öffentlichen Museen vergleichbar sind (dh insbesondere vergleichbare Öffnungszeiten haben und von überregionaler Bedeutung sind; vgl Art News vom 16.1.2017).

Continue reading Fragebogen zur Beurteilung von Museen als spendenbegünstigte Einrichtungen

Änderungen für Privatmuseen und Ausstellungshäuser durch das Abgabenänderungsgesetz 2016

Das Plenum des Nationalrates hat am 15.12.2016 das Abgabenänderungsgesetz 2016 beschlossen. Das Gesetz sieht unter anderem Änderungen betreffend die steuerliche Abzugsfähigkeit von Spenden an Privatmuseen und Ausstellungshäuser vor.

Continue reading Änderungen für Privatmuseen und Ausstellungshäuser durch das Abgabenänderungsgesetz 2016

Neuer Anlauf für eine gemeinsame KÖSt-Bemessungsgrundlage in der EU

Mit Ende Oktober 2016 hat die Kommission einen neuen Richtlinienvorschlag zur Einführung einer gemeinsamen Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage veröffentlicht (25.10.2016, COM(2016) 685). Da es hinsichtlich der ursprünglichen Initiative aus dem Jahr 2011 nicht zu einer Einigung der Mitgliedstaaten gekommen ist, enthält der neue Vorschlag vorläufig nur die Harmonisierung der Bemessungsgrundlage. Erst in einem zweiten Schritt soll eine grenzüberschreitende Konsolidierung der Ergebnisse der Konzerngesellschaften eingeführt werden. Ziel der Harmonisierung ist es, durch die Beseitigung von Unterschieden in der Besteuerung aggressive Steuerplanung einzudämmen und den Steuerwettbewerb zu vermindern; dieser würde sich bei einer Vereinheitlichung der Bemessungsgrundlage nur mehr auf den Steuersatz beschränken. Der folgende Beitrag fasst wesentliche Unterschiede zwischen der derzeitigen österreichischen Rechtslage und dem Richtlinienvorschlag zusammen.

Continue reading Neuer Anlauf für eine gemeinsame KÖSt-Bemessungsgrundlage in der EU

Ungarn: neue Regelungen für Verlustverwertung ab 2015

Gemäß bisherigem ungarischem Körperschaftsteuerecht konnten Verluste aus Vorjahren maximal iHv 50% mit laufenden Gewinnen verrechnet werden. In der Vergangenheit gab es – wie auch gegenwärtig in Österreich – keine zeitliche Begrenzung der Vortragsfähigkeit von Vorjahresverlusten. Es konnten daher alle Verluste, die in den vergangenen Jahren entstanden sind und noch nicht verwerten werden konnten, vorgetragen werden. Continue reading Ungarn: neue Regelungen für Verlustverwertung ab 2015

EuGH: Gruppenbesteuerung neuerlich auf dem Prüfstand

Am 27.2.2014 sind die Schlussanträge der Generalanwältin Kokott zu den verbundenen Rechtssachen SCA Group Holding (C-39/13), X ua (C-40/13) und MSA International Holdings und MSA Nederland (C-41/13) ergangen. Die Generalanwältin spricht sich darin für eine Unionsrechtswidrigkeit des Gruppenbesteuerungssystems der Niederlande aus. Schließt sich der EuGH in seinem Urteil der Generalanwältin an, hätte dies auch erhebliche Auswirkungen auf die österreichische Gruppenbesteuerung. Continue reading EuGH: Gruppenbesteuerung neuerlich auf dem Prüfstand

Kurz-News EuGH: Anrechnungs- und Befreiungsmethode nicht immer gleichwertig

Die unionsrechtliche Zulässigkeit der Anwendung der Befreiungsmethode auf inländische Dividenden und der indirekten Anrechnungsmethode auf ausländische Dividenden war über einen längeren Zeitraum aus unionsrechtlichen Gründen (mögliche Verletzung der Niederlassungs- bzw Kapitalverkehrsfreiheit) umstritten. Continue reading Kurz-News EuGH: Anrechnungs- und Befreiungsmethode nicht immer gleichwertig

EU-Parlament plädiert für verpflichtende CCCTB

Die Europäische Kommission hat im März 2011 einen Richtlinienvorschlag für eine gemeinsame konsolidierte Körperschaftsteuer-Bemessungsgrundlage (kurz GKKB oder CCCTB) veröffentlicht. Ziel dieses umstrittenen Projekts ist die Schaffung eines vereinfachten Steuersystems für Unternehmensgruppen innerhalb der EU. Continue reading EU-Parlament plädiert für verpflichtende CCCTB

Kurz-News EU-Recht: Neufassung der Mutter-Tochter-Richtlinie (RL 2011/96/EU)

Bei Kapitalgesellschaften in grenzüberschreitenden Unternehmensgruppen besteht üblicherweise die Gefahr der Mehrfachbesteuerung der Gewinne: Die Gewinne werden auf Ebene der erwirtschaftenden Gesellschaft mit Körperschaftsteuer belastet. Bei Ausschüttung können dieselben Gewinne auf Ebene der Muttergesellschaft erneut als Dividende einer Quellensteuer im Quellenstaat sowie einer Körperschaftsteuer im Ansässigkeitsstaat der Muttergesellschaft unterworfen werden. Bei rein nationalen Sachverhalten sehen die Mitgliedstaaten regelmäßig eine Entlastung dieser wirtschaftlichen Doppelbesteuerung vor. Continue reading Kurz-News EU-Recht: Neufassung der Mutter-Tochter-Richtlinie (RL 2011/96/EU)

Czech Republic: Government gives green light to tax reforms

The Czech government recently approved a proposal for making significant tax, social security and health insurance reforms. The objective of the reforms is to simplify the tax system (primarily in direct taxation) and to create conditions for establishing the Single Collection Point (a concept where the responsibility for collecting social security and public health insurance payments will pass from the existing institutions, ie social security authorities and health insurers, to tax administration bodies). The key changes listed below are proposed to be effective from 1 January 2013. Continue reading Czech Republic: Government gives green light to tax reforms

Estonia: 2011 brings several changes for tax payers

The tax year 2011 brings several changes for Estonian tax payers. Firstly, the Euro was adopted as official currency. Secondly, new rules for employee stock options have been introduced. Thirdly, the definition of related persons has been expanded. Fourthly, the investment account concept has been introduced for individuals. Finally, changes to the VAT act were made. Continue reading Estonia: 2011 brings several changes for tax payers