Tag Archives: Liebhabereivermutung

VwGH: Keine Liebhaberei bei „großem“ Reitstall

Der VwGH hat in seinem Erkenntnis 2015/13/0002 von 21.12.2016 erneut festgehalten, dass ein Reitstall mit einer größeren Anzahl von Pferden regelmäßig nicht als Betätigung iSd § 1 Abs 2 LVO anzusehen ist. Liebhaberei kann nur in Ausnahmefällen angenommen werden und muss sodann im Zuge der Kriterienprüfung durch das Nichtvorhandensein einer Gewinnabsicht belegt werden (vgl § 2 Abs 4 LVO). Continue reading VwGH: Keine Liebhaberei bei „großem“ Reitstall

VwGH verneint Liebhaberei bei einem „großen“ Reitstall

Reitställe stellen Wirtschaftsgüter dar, die vielfach der Sport- und Freizeitausübung dienen. Laut VwGH wird beim Betrieb eines Reitstalls mit fünf bis zwölf eigenen Pferden regelmäßig keine Liebhabereivermutung vorliegen, sondern eine Betätigung mit Einkünftevermutung. Continue reading VwGH verneint Liebhaberei bei einem „großen“ Reitstall