Tag Archives: Registrierkassenpflicht

Manipulationssicherheit und Registrierkassen ab 1.4.2017

Wie in den vergangenen Monaten von uns mehrfach berichtet und öffentlich diskutiert tritt mit 1.4.2017 die Registrierkassensicherheitsverordnung in Kraft. Dadurch müssen Registrierkassen in Österreich mit einer technischen Sicherheitseinrichtung zum Schutz gegen Manipulation ausgestattet sein. Um diese Anforderung erfüllen zu können müssen sowohl technische Vorkehrungen getroffen als auch eine ordnungsgemäße Inbetriebnahme durchgeführt werden.

Continue reading Manipulationssicherheit und Registrierkassen ab 1.4.2017

Die Eckpunkte des überarbeiteten Erlasses zur Registrierkassen-pflicht

Auf die im Rahmen des EU-Abgabenänderungsgesetzes 2016 (EU-AbgÄG 2016, BGBl I 77/2016) beschlossenen Erleichterungen der Registrierkassenpflicht hat das BMF reagiert und einen gewarteten Erlass zur Einzelaufzeichnungs-, Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht veröffentlicht (BMF-Erlass vom 4.8.2016, BMF-010102/0029-IV/2/2016). Im Folgenden werden die wichtigsten Neuerungen überblicksartig dargestellt.

Continue reading Die Eckpunkte des überarbeiteten Erlasses zur Registrierkassen-pflicht

Erleichterungen und Entschärfungen bei der Registrierkassenpflicht für gemeinnützige Vereine

Mit dem Steuerreformgesetz 2015/16 wurde eine Registrierkassenpflicht eingeführt, mit der die Bekämpfung von Abgabenhinterziehung vorangetrieben werden soll. Nachdem einige Regelungen besonders gemeinnützige Vereine schwer belastet hätten, wurden mit dem EU-Abgabenänderungsgesetz 2016 wesentliche Entschärfungen vorgenommen, welche vor allem Sportvereinen zugutekommen.

Continue reading Erleichterungen und Entschärfungen bei der Registrierkassenpflicht für gemeinnützige Vereine

Registrierkassenpflicht: Einzelheiten zu den Erleichterungen

Aufgrund der Kritik der Wirtschaft an den strengen Bestimmungen der Registrierkassenpflicht wurden vom Gesetzgeber einige Erleichterungen im Rahmen des EU-Abgabenänderungsgesetzes (EU-AbgÄG 2016, BGBl I 77/2016) eingeführt. Beschlossen wurden Verlängerungen bei der Umsetzungsfrist für die Manipulationssicherheit und die Erweiterung der Barumsatzverordnung. Ebenso sind Lockerungen für gemeinnützige Vereine, Körperschaften öffentlichen Rechts (KöR) und politische Parteien vorgesehen. Abgesehen von der Registrierkassenpflicht wurde auch die Lohnsteuerfreiheit für Aushilfskräfte normiert.

Continue reading Registrierkassenpflicht: Einzelheiten zu den Erleichterungen

Registrierkassenpflicht: Feststellungsbescheid für geschlossenes Gesamtsystem

Mit der nunmehr geltenden Registrierkassensicherheitsverordnung setzt die Finanzverwaltung neue Maßstäbe bei den Anforderungen an die Manipulationssicherheit von Kassensystemen: die Ordnungsmäßigkeit größerer Kassensysteme („geschlossene Gesamtsysteme“) kann von der Finanzverwaltung künftig bescheidmäßig bestätigt werden!

Continue reading Registrierkassenpflicht: Feststellungsbescheid für geschlossenes Gesamtsystem

Registrierkassenpflicht auch für Kunst und Kultur?

Im Rahmen der Steuerreform 2015/16 wurde unter anderem eine Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht eingeführt (vgl unseren Beitrag vom 9.9.2015). Grundsätzlich besteht für jeden Betrieb mit einem Jahresumsatz von mind EUR 15.000, sofern die Barumsätze EUR 7.500 überschreiten, Registrierkassenpflicht. Für wirtschaftliche Geschäftsbetriebe von gemeinnützigen Vereinen bestehen jedoch bestimmte Ausnahmen gemäß Barumsatzverordnung 2015 des Bundesministers für Finanzen.

Continue reading Registrierkassenpflicht auch für Kunst und Kultur?

Mandatory cash register rules in line with Austrian Constitution but delayed to 1 May 2016

The Tax Reform Act 2015/16 provides for a duty to establish electronic cash registers, which affects almost every business in Austria. The Austrian Constitutional Court recently had to rule on three individual complaints submitted in this matter and had to determine whether the duty is in accordance with the Austrian constitution (VfGH 9.3.2016, G 606/2015, G 644/2015, G 649/2015).

Continue reading Mandatory cash register rules in line with Austrian Constitution but delayed to 1 May 2016

Alle reden von der Registrierkassenplicht, doch was ist eine Registrierkasse?

Mit Jahreswechsel ist die Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht in Kraft getreten. Unternehmer, deren Jahresumsatz 15.000 EUR übersteigt und die mehr als 7.500 EUR in bar vereinnahmen, sind seit 1.1.2016 verpflichtet, ihre Barumsätze in einer Registrierkasse zu erfassen. Als Registrierkasse kann jedes elektronische Aufzeichnungssystem, das zur Losungsermittlung bzw Dokumentation einzelner Bareinnahmen eingesetzt werden kann, dienen. Wesentlich ist, dass jede Registrierkasse sowohl über ein Datenerfassungsprotokoll, welches von der Finanzverwaltung elektronisch ausgelesen werden kann, als auch über eine Verbindung zu einem Belegdrucker, verfügt. Registrierkassen können über ein eigenes Betriebssystem verfügen, ebenso werden aber auch sonstige Einrichtungen, welche im Unternehmen für Bareinnahmen genutzt werden, wie bspw Kassenwaagen oder Taxameter, als Registrierkassen bezeichnet. Continue reading Alle reden von der Registrierkassenplicht, doch was ist eine Registrierkasse?

Überblick über den BMF-Erlass zur neuen Registrierkassenpflicht

Ab 1.1.2016 gilt die neue Registrierkassenpflicht (siehe dazu unseren Beitrag vom 9.9.2015). Kurz vor Inkrafttreten der neuen Rechtslage hat das BMF einen 67 Seiten starken Erlass zur Einzelaufzeichnungs-, Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht veröffentlicht. Die wesentlichen Klarstellungen werden nachfolgend zusammengefasst. Continue reading Überblick über den BMF-Erlass zur neuen Registrierkassenpflicht

Fahrplan zur Registrierkassenpflicht – Neue Verordnungen

Ab 1.1.2016 gilt in Österreich eine Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht für betriebliche Bareinnahmen. Dadurch erhofft sich der Gesetzgeber Mehreinnahmen aus der Eindämmung des Steuerbetruges. Continue reading Fahrplan zur Registrierkassenpflicht – Neue Verordnungen

Gemeinnützige Vereine: Ausnahmen von der Registrierkassenpflicht

Im Rahmen der Steuerreform 2015/16 wurde unter anderem eine Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht eingeführt (vgl unseren Beitrag vom 9.9.2015). Grundsätzlich muss jeder Betrieb mit einem Jahresumsatz von mind EUR 15.000, sofern die Barumsätze EUR 7.500 überschreiten, die Umsätze mit einer Registrierkassa elektronisch aufzeichnen. Für wirtschaftliche Geschäftsbetriebe von gemeinnützigen Vereinen bestehen jedoch bestimmte Ausnahmen. Continue reading Gemeinnützige Vereine: Ausnahmen von der Registrierkassenpflicht

Anti-Fraud Measures in the course of the Tax Reform 2015/16

The draft for legal appraisal of the Tax Reform Act 2015/2016 was published by the Austrian Ministry of Finance on 19 May 2015. This draft also contains anti-fraud legislation, such as  the following amendments: Continue reading Anti-Fraud Measures in the course of the Tax Reform 2015/16

Steuerreform 2015/16: Maßnahmen zur Betrugsbekämpfung

Das Steuerreformgesetz 2015/2016, welches vom BMF am 19.5.2015 in Begutachtung versendet wurde, beinhaltet Maßnahmen zur Betrugsbekämpfung und Eindämmung von Schwarzumsätzen. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Maßnahmen: Continue reading Steuerreform 2015/16: Maßnahmen zur Betrugsbekämpfung

Ein Querschnitt durch die Pläne zur Steuerreform

Der Eingangssteuersatz soll (von derzeit 36,5) auf 25 % gesenkt werden, wobei es sechs Tarifstufen geben soll: Einkommen über EUR 11.000 bis 18.000 sollen künftig mit 25 %, über EUR 18.000 bis 31.000 mit 35 %, über EUR 31.000 bis 60.000 mit 42 %, über EUR 60.000 bis 90.000 mit 48 % und über EUR 90.000 bis 1 Million mit 50 % besteuert werden. Bei einem Jahreseinkommen von über EUR 1 Million kommt schließlich der auf fünf Jahre befristete Spitzensteuersatz von 55 % zur Anwendung. Continue reading Ein Querschnitt durch die Pläne zur Steuerreform