Sachbezug bei Privatnutzung eines arbeitgebereigenen Kfz-Abstell- oder Garagenplatzes.

Nach Ansicht der Finanzverwaltung ist kein Sachbezug anzusetzen, wenn sich der arbeitgebereigene Parkplatz am Rande einer gebührenpflichtigen Parkzone befindet und ein gesamter Straßenzug der angrenzenden Straßen, die das Gelände (die Liegenschaft) umschließen, keiner Parkraumbewirtschaftung unterliegt. Des Weiteren muss auch das Abstellen von Kraftfahrzeugen zulässig und möglich sein. Liegt der Abstellplatz des Arbeitgebers jedoch innerhalb einer flächendeckenden parkraumbewirtschafteten Zone und ist nur auf einzelnen angrenzenden Straßenabschnitten bzw. auf einzelnen Parkplätzen das kostenlose Parken möglich, so ändert dieser Umstand nichts am Charakter einer flächendeckenden Parkraumbewirtschaftung, weshalb in diesem Fall ein Sachbezug anzusetzen ist (Lohnsteuerprotokoll 2010 vom 11.10.2010 zu Rz 197 ff der LStR).

Print Friendly, PDF & Email

Liked this post? Follow this blog to get more.