„Montageprivileg“ gem § 3 (1) 10 EStG – steuerfreie Zahlungen für 2010 nur noch bis 15.2.2011 möglich!

Wie in unserer BTN Nr. 29 vom 2.12.2010 ausführlich berichtet, wurde die Bestimmung des § 3 Abs 1 Z 10 EStG, welche das sog. „Montageprivileg“ betrifft, vom Verfassungsgerichtshof als verfassungswidrig aufgehoben. Die Begünstigung betraf Bauleistungen im Ausland mit einer Dauer von über einem Monat, die von inländischen Arbeitnehmern erbracht wurden. Im Budgetbegleitgesetz 2011 ist eine Übergangsregelung für die bislang begünstigten Auslandstätigkeiten vorgesehen (Begünstigung iHv 66 % in 2011 und 33 % in 2012). Das BMF hat hierzu mit Erlass vom 26.1.2011 einen Auslegungsbehelf veröffentlicht.Aus Sicht der Praxis ist besonders hervorzuheben, dass bei Auslandstätigkeiten, die vor dem Jahreswechsel 2010/11 begonnen haben, das Zuflussprinzip für die steuerliche Behandlung der Zahlungen maßgeblich ist. Demnach wären Zahlungen in 2011, die Arbeitsleistungen aus 2010 betreffen, gemäß der derzeit gültigen Rechtslage, nur noch zu 66 % steuerbefreit. Gem § 77 Abs 5 EStG sind Zahlungen bis zum 15.2. des Folgejahres jedoch noch dem vorangehenden Kalenderjahr zuzurechnen.

Um die Begünstigung daher auch noch für im Jahr 2011 ausgezahlte Entgelte und Prämien zur Gänze in Anspruch nehmen zu können, sind diese bis spätestens 15.2.2011 auszuzahlen. Den gesamten Erlass des BMF finden Sie hier.

Breaking Tax News Nr 3_2011 DEUTSCH

Breaking Tax News Nr 3_2011 ENGLISCH

Print Friendly, PDF & Email

Liked this post? Follow this blog to get more.