Slowakei: Einführung einer Bankenabgabe ab 1.1.2012

Ziel der Bankenabgabe ist es, Finanzinstitutionen zum Schutz der Stabilität des slowakischen Bankensektors an den Kosten der Finanzkrise zu beteiligen.  Von der Bankenabgabe iHv 0,4% pro Kalenderjahr werden slowakische Banken und Zweigstellen von ausländischen Banken betroffen sein. Die Bemessungsgrundlage für die Bankenabgabe, die steuerlich abzugsfähig ist, wird wie folgt ermittelt.

Slowakische Banken.
Summe der Passiva vermindert um folgende Positionen:

  • Eigenkapital soweit positiv,
  • nachrangige Schulden gem Sondervorschrift,
  • von der Bank auf dem Gebiet der Slowakischen Republik übernommene Einlagen, welche der Einlagensicherung unterliegen

Zweigstellen von ausländischen Banken.
Summe der Passiva vermindert um folgende Positionen:

  • Finanzmittel, welche der Zweigstelle langfristig gewährt werden,
  • Einlagen, die von der Bank auf dem Gebiet der Slowakischen Republik übernommen wurden und in einem anderen EU/EWR-Mitgliedsstaat der Einlagensicherung unterliegen.

Fälligkeit.
Die Bankenabgabe ist jeweils am 20. Tag des Kalenderquartals, basierend auf der Bemessungsgrundlage für das vorangehende Kalenderquartal zu entrichten, wobei die Berechnungsgrundlagen offenzulegen sind. Die Bankenabgabe ist erstmals zum 20. Januar 2012 basierend auf dem Jahresabschluss zum 31.12.2011 zu entrichten; danach ist jeweils der Quartalsabschluss maßgebend.

Säumnisfolgen.
Bei nicht fristgerechter Entrichtung der Bankenabgabe werden Verzugszinsen sowie uU eine Geldstrafe von bis zu EUR 15.000 für die Verletzung von Offenlegungspflichten verhängt.

Fazit.
Mit der Einführung einer Bankenabgabe liegt die Slowakische Republik im internationalen Trend, wobei die Bestimmungen jenem Teil der österreichischen Stabilitätsabgabe ähneln, welcher auf der Bilanzsumme des Kreditinstitutes basiert.

Adham Hafoudh
ahafoudh@deloittece.com
                                                               
                                                                 
                                                               

Silvia Hallová
shallova@deloittece.com

Print Friendly, PDF & Email

Liked this post? Follow this blog to get more.