Neues Steuerreporting für ausländische weiße und blütenweiße Fonds ab 1.4.2012

Im Zuge der Steuerreform 2011 wurden auch die steuerlichen Vorschriften für Investment- und Immobilienfonds geändert. Zum einen kam es zu einer Erhöhung des steuerpflichtigen Anteils der vom Fonds realisierten Erträge bei den Investoren (“ ausschüttungsgleiche Erträge“) und zum anderen zur Einführung einer neuen Steuer iHv 25% auf realisierte Wertsteigerungen bei Veräußerung der Fondsanteile durch den Investor ab dem 1.4.2012 für nach dem 31.12.2010 entgeltlich erworbene Fondsanteile („KESt-Neu“ oder auch Vermögenszuwachssteuer).

Steuerreporting.
Zeitgleich gelten ab 1.4.2012 für bisher weiße und blütenweiße ausländische Investmentfonds neue Vorschriften zum Steuerreporting, die nunmehr in einem Entwurf der Fonds-Melde-Verordnung vom Bundesministerium für Finanzen präzisiert wurden:

  • Entfall der unterjährigen KESt-Meldungen blütenweißer Fonds an die Österreichische Kontrollbank (OeKB) ab 1.4.2012 und Entfall der Meldung der ausschüttungsgleichen Erträge an das BMF für Fondsgeschäftsjahresenden nach dem 30.11.2011
  • Meldung der Ausschüttungen durch den österreichischen Steuervertreter des Fonds ab dem 1.4.2012 an die OeKB: Ausschüttungen sind bis spätestens einen Tag vor dem Ex-Tag auf vier Nachkommastellen in Fondswährung zu melden.
  • Meldung der ausschüttungsgleichen Erträge für Fondsgeschäftsjahresenden nach dem 30.11.2011 durch den österreichischen Steuervertreter an die OeKB: Die Frist für diese Meldungen endet sechs Monate nach Ende des jeweiligen Fondsgeschäftsjahres. Zu melden sind die ordentlichen ausschüttungsgleichen Erträge, die Substanzgewinne für private und betriebliche Anleger, die darauf entfallende KESt sowie ein Korrekturbetrag für die steuerlichen Anschaffungskosten zwecks Vermeidung einer Doppelbesteuerung bei einem zukünftigen Verkauf durch den Investor gerundet auf vier Nachkommastellen in Fondswährung.
  • Registrierung weißer und blütenweißer Fonds als transparente Fonds bei der OeKB:  Blütenweiße Fonds, für die zum 31.3.2012 eine korrekte laufende KESt-Meldung bei der OeKB erfolgt ist und weiße Fonds, die bis zum 31.3.2012 die ausschüttungsgleichen Erträge fristgerecht an das BMF gemeldet haben, werden am 1.4.2012 von der OeKB als zu diesem Stichtag transparente Fonds veröffentlicht werden. Fonds, die nach dem 31.12.2011 erstmals zum öffentlichen Vertrieb in Österreich zugelassen wurden und den Vertrieb auch tatsächlich innerhalb eines Monats aufgenommen haben, sowie noch nicht registrierte Fonds müssen bis zwei Wochen vor Abgabe der ersten Meldung eine Registrierung der Stammdaten bei der OeKB mittels Formular vornehmen.

Änderungen vorbehalten.
Der Entwurf der Fonds-Melde-Verordnung ist bis voraussichtlich Ende Februar 2012 in Begutachtung, mögliche Änderungen bleiben daher abzuwarten.

FSI Breaking Tax News Nr 1_2012 DEUTSCH

FSI Breaking Tax News Nr 1_2012 ENGLISCH

Nora Engel-Kazemi
nengel@deloitte.at

 

Print Friendly, PDF & Email

Liked this post? Follow this blog to get more.