Reduzierter Umsatzsteuersatz für Yachten in Kroatien bis 31.5.2013

Erst kürzlich hat das kroatische Parlament bei seiner Sitzung am 30.11.2012 eine Novellierung des Umsatzsteuergesetzes beschlossen. Die Kund­machung im kroatischen Amtsblatt ist noch ausständig. Die Gesetzesänderungen treten mit 1.1.2013 in Kraft und betreffen auch die umsatzsteuerliche Behandlung von Yachten.

Die derzeit geltenden steuerrechtlichen Bestimmungen, die noch bis 31.12.2012 weiterhin anzuwenden sind, sehen vor, dass Yachten, die in Kroatien in den freien Verkehr überführt werden, folgender Besteuerung unterliegen:

  • Zölle: auf Yachten aus einem EU-Herkunftsland ist ein Nulltarif anwendbar
  • Umsatzsteuer: Anwendung eines Steuersatzes in Höhe von 25% vom Wert der importierten Yacht, erhöht um Zölle, spezifische Steuern, Verbrauchs­steuern und ähnliche Abgaben im Zusammenhang mit der Einfuhr.

Im Zuge der Anfang 2013 in Kraft tretenden Gesetzes­änderung führt Kroatien nun einen ermäßigten Umsatzsteuertarif in Höhe von 5% für Schiffe ein, die der Ausübung einer sportlichen Tätigkeit oder von Freizeitaktivitäten dienen. Yachten, die bis jetzt einer vorübergehenden Verwendung in Kroatien unterlegen sind und im Zeitraum von 1. Jänner bis 31.5.2013 in den zollrechtlich freien Verkehr in Kroatien überführt werden, können von diesem reduzierten Steuersatz profitieren.

EU-Yachtenbesitzer können somit im Zeitraum zwischen 1.1. und 31.5.2013 vom geplanten reduzierten Steuersatz von 5 % profitieren, wenn die vorübergehende Verwendung in Kroatien beendet wird und eine Überführung in den zollrechtlich freien Verkehr erfolgt.

Durch den kroatischen EU-Beitritt (vorgesehen für den 1.7.2013) müssen Zollverfahren mit wirtschaftlicher Bedeutung, die bereits vor dem EU-Beitritt eingeführt wurden – das betrifft auch das Verfahren hinsichtlich einer vorübergehenden Verwendung – beendet werden. Die Beendigung erfolgt mit dem Ablaufdatum der entsprechenden Genehmigung, spätestens aber ein Jahr nach dem EU-Beitritt. Sollten Yachten, die für sportliche Zwecke oder Freizeitaktivitäten verwendet werden und bis jetzt einer vorübergehenden Verwendung unterlegen sind, nun erst nach dem 31.5.2013 in Kroatien in den freien Verkehr überführen werden, ist in Kroatien Umsatzsteuer in Höhe des derzeit geltenden Normalsteuersatzes von 25% entrichten.

Breaking Tax News Nr. 25_2012 DEUTSCH

Breaking Tax News Nr. 25_2012 ENGLISCH

 

Print Friendly, PDF & Email

Liked this post? Follow this blog to get more.