Tax News | Nr 1/2015

GesamtPDF_1_2015-1Mit einem Einkommensteuersatz in Höhe von 75% hat Frankreich einst sogar „Obelix“ Gérard Depardieu aus dem Lande vertrieben. In Österreich stand die Einschränkung der Abzugsfähigkeit von Managergehältern von über EUR 500.000, welche ebenfalls zu einem effektiven Steuersatz von 75% (bzw bei einkommensteuerpflichtigen Arbeitgebern sogar von 100%) führt, auf dem Prüfstand. Entgegen der allgemeinen Erwartung – dem Vernehmen nach waren sogar Vertreter des BMF überrascht – hat der VfGH die Bestimmung als nicht verfassungswidrig eingestuft.

Für den Unternehmensstandort Österreich ist dies eine höchst unerfreuliche Entscheidung. Wünschenswert wäre es daher, die Populismuskeule beiseite zu legen und diese Bestimmung ehest möglich aus dem Gesetzesbestand zu beseitigen.

Die fast schon in Vergessenheit geratene Finanztransaktionssteuer soll nun ab 2016 auf Schiene gebracht werden. Um möglichst wenig Verwerfungen auf den Finanzmärkten hervorzurufen soll bei einer möglichst breiten Steuerbasis ein möglichst geringer Steuersatz zur Anwendung kommen. Ob die Finanztransaktionssteuer jedoch tatsächlich kommt, bleibt abzuwarten.

Neben anderen spannenden Themen lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe einen Überblick über Neuerungen in der Personalverrechnung und Änderungen der Körperschaftsteuerrichtlinien.

Ihr Georg Erdélyi

Print Friendly, PDF & Email
Georg Erdélyi

Georg Erdélyi

Telefon: +43 1 537 00-0 | E-Mail senden

Liked this post? Follow this blog to get more.