Antraglose Auszahlung der Familienbeihilfe ab Mai 2015

Anlässlich der Geburt eines Kindes soll es bei der Auszahlung der Familienbeihilfe zu einer Verwaltungsvereinfachung für Bürger und Finanzverwaltung kommen.

Kein Antrag notwendig.

Liegen bei Geburt eines Kindes alle Anspruchsvoraussetzungen zur Gewährung der Familienbeihilfe, sowie die entsprechenden Personenstandsdaten und Auszahlungsinformationen vor, wird diese ab voraussichtlich Mai 2015 automationsunterstützt ausgezahlt. Es wird daher keine separate Antragstellung durch die Eltern bei Geburt ihrer Kinder mehr notwendig sein.

Automatische Überprüfung der Anspruchsvoraussetzungen.

Die Anspruchsvoraussetzung für den Bezug der Familienbeihilfe soll daher zukünftig mittels externem Datenabgleich mit zB: dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsanstalten sowie den Daten aus dem Zentralen Personenstandsregister erfolgen. Liegen alle Voraussetzungen aufgrund dieses Datenausgleichs vor, wird die Familienbeihilfe gewährt und zeitgleich die betreffende Person über die Gewährung informiert. Bei Fehlen von Daten werden diese mittels Informationsschreiben an die Eltern nachgefordert. Auf die automationsunterstütze Gewährung der Familienbeihilfe besteht jedoch kein Rechtsanspruch.

Print Friendly, PDF & Email
Stefanie Schneider

Stefanie Schneider

Payroll & Expatriates Deloitte Tax | Telefon: +43 1 537 00 6139 | E-Mail senden

Liked this post? Follow this blog to get more.