Tax News Nr 8/2015

GesamtPDF_8_2015-1Obwohl uns der Wetterbericht noch vor kurzem weismachen wollte, dass der Sommer „noch lange dauert“, stimmt dies leider nicht so ganz.

Der 30.9. rückt unbarmherzig näher und damit auch die letzte Möglichkeit, die Herabsetzung der Einkommensteuer- oder Körperschaftsteuer-vorauszahlungen 2015 beim Finanzamt zu beantragen. Wieder einmal heißt es daher, das laufende Budget zu prüfen und allenfalls noch rasch zu handeln. Weiters sollte geprüft werden, ob aus der Veranlagung 2014 eine Nachzahlung erwartet wird, denn ab 1.10. läuft die „Anspruchsverzinsung“ von 1,88%, welche sich durch eine freiwillige Anzahlung vermeiden lässt.

Ebenfalls bis 30.9. über Finanz-Online einzureichen sind Anträge auf Vorsteuererstattung im EU-Ausland. Falls Ihre Kapitalgesellschaft zum 31.12. bilanziert, ist die Offenlegung des Jahresabschlusses beim Firmenbuch vorzunehmen (um empfindliche und automatisch verhängte Zwangsstrafen zu vermeiden) und sind dem Finanzamt allfällige Umgründungen zu melden bzw anzuzeigen.

Da die größte Steuerreform aller Zeiten (alias „Steuerreform 2015/16“) nunmehr auch im Bundesgesetzblatt verlautbart wurde, haben wir – neben weiteren spannenden Beiträgen – für Sie auch eine Übersicht über die wesentlichen steuerlichen Änderungen erstellt.

Print Friendly, PDF & Email
Georg Erdélyi

Georg Erdélyi

Telefon: +43 1 537 00-0 | E-Mail senden

Liked this post? Follow this blog to get more.