World Tax Advisor vom 26.2.2016

Der World Tax Advisor vom 26.2.2016 beinhalten insbesondere:

  • Deutschland: Neues Doppelbesteuerungsabkommen mit Australien berücksichtigt explizit die Anregungen der OECD im Rahmen des BEPS-Aktionsplans (zB Abkommensmissbrauch, Betriebsstätte, Schiedsklausel)
  • EU: Niederländische Präsidentschaft veröffentlicht Fahrplan zur Forcierung der Umsetzung von Ergebnissen des BEPS-Aktionsplans
  • Indien: Vorabauskunft zur Berücksichtigung von Abkommensbestimmungen (Anteilstransfer im Rahmen eines Umgründungskonzepts unter dem DBA Mauritius / Indien als nicht missbräuchlich eingestuft)
  • Israel: Entscheidung zur Einbeziehung der Kosten eines Mitarbeiterbeteiligungs-Regimes (anteilsbasierte Vergütungen) in ein Kosten-Aufschlags-Modell der Leistungsvergütung zwischen Tochter- und Muttergesellschaft
  • Mittlerer Osten: Status der Implementierung eines Umsatzsteuerregimes in den Golfstaaten
  • Russland: Finanzministerium veröffentlicht Richtlinien zur Bestimmung des Nutzugsberechtigten von Dividendenzahlungen im Abkommensrecht
  • Taiwan: Neues Doppelbesteuerungsabkommen mit Italien ab 1.1.2016
  • Vietnam: Ministerium veröffentlicht Anweisungen an die Finanzverwaltung zur Implementierung eines Risikomanagement-Systems (Reduzierung des Risikos von Steuerausfällen)
  • BEPS Corner (EU, OECD, Australien, Deutschland)
Print Friendly, PDF & Email
Andreas Goetz

Andreas Goetz

Senior Manager | SteuerberatungDeloitte Tax | Telefon:+43 1 537 00 7110 | E-Mail senden

Liked this post? Follow this blog to get more.