Tax News Nr 1/2017

Capture.JPGBrandaktuell wurde Ende Jänner das Arbeitsprogramm der Bundesregierung 2017/2018 präsentiert. Neben diversen arbeitsrechtlichen Maßnahmen soll laut diesem Programm ab Juli 2017 ua ein „Beschäftigungsbonus“ eingeführt werden. Demnach sollen für jeden neu geschaffenen Arbeitsplatz 50% der Lohnnebenkosten in den ersten drei Jahren erstattet werden.


Daneben gibt es seit Anfang 2017 im Lohnbereich weitere wichtige steuerliche Neuigkeiten. Seit langem wurde von vielen Seiten die Senkung der Lohnnebenkosten gefordert. Ab 2017 wird der Dienstgeberbeitrag zum Familienlastenausgleichsfonds nun tatsächlich von zuvor 4,5% auf 4,1% reduziert. Nächstes Jahr wird der Dienstgeber-beitrag dann nochmals auf 3,9% gesenkt bzw kann dieser im Rahmen des Bonus/Malus-Systems für ältere Dienstnehmer um weitere 0,1% fallen. In Summe geht es hier ab 2018 um eine Entlastung der Lohnnebenkosten von immerhin EUR 920 Mio.

Weitere Informationen zu den aktuellen lohnsteuerlichen Werten sowie Doppelbesteuerungs- und Sozialversicherungsabkommen finden Sie in den „Quick Facts 2017“. In der Jänner Ausgabe unserer Tax News beschäftigen wir uns darüber hinaus mit den Neuerungen in der Personalabrechnung 2017 und der Judikatur des VwGH zu „Gruppen“ von Dienstnehmern.

Print Friendly, PDF & Email
Georg Erdélyi

Georg Erdélyi

Telefon: +43 1 537 00-0 | E-Mail senden

Liked this post? Follow this blog to get more.