Tax news 6/2019

In dieser Ausgabe unserer Tax & Legal News haben wir uns in gleich drei Beiträgen mit Sonderfragen der Vereinsbesteuerung beschäftigt. Im ersten Beitrag geht es um mögliche umsatzsteuerliche Fallstricke für sogenannte Freunde-Vereine. Diese können im schlimmsten Fall auch negative Auswirkungen auf die von diesen geförderten gemeinnützigen Institutionen selbst haben. Der zweite Beitrag hebt die strengen steuerlichen Anforderungen an die Statuten von Freunde-Vereinen hervor. So muss die Zulässigkeit der Mittelweitergabe an spendenbegünstigte Körperschaften darin explizit erwähnt sein, da ansonsten das Risiko des Verlusts der steuerlichen Gemeinnützigkeit besteht. Im dritten Beitrag machen wir auf eine aktuelle Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs aufmerksam. Demnach kann der Gemeinnützigkeitsfreibetrag nur vom unbeschränkt steuerpflichtigen Einkommen in Abzug gebracht werden, nicht aber bei beschränkter Steuerpflicht zweiter Art.

In einem weiteren Artikel befassen wir uns mit dem Thema Werbeabgabe und Direktwerbung. Die darin kommentierte aktuelle BFG-Entscheidung verdeutlicht einmal mehr, dass auch persönlich adressierte Werbung und Mailings der Werbeabgabe unterliegen können. Ebenso um die Besteuerung von Werbeleistungen – wenn auch im Online-Bereich – geht es in unserem Beitrag zum geplanten Digitalsteuergesetz. Angesichts der jüngsten politischen Turbulenzen und der bevorstehenden Neuwahlen bleibt die Gesetzwerdung des entsprechenden Begutachtungsentwurfs freilich völlig offen.

Dasselbe gilt auch für den Begutachtungsentwurf zum Steuerreformgesetz I 2019/20, mit dem erste Teile der geplanten Steuerreform hätten umgesetzt werden sollen; darunter etwa die Anhebung der Umsatzgrenze für die Anwendung der Kleinunternehmerbefreiung, die Schaffung einer Pauschalierung für Kleinunternehmer, die Anhebung des Grenzbetrages für geringwertige Wirtschaftsgüter auf EUR 800 sowie die Einführung umfassender Regelungen zur Neutralisierung von hybriden Gestaltungen zwecks Umsetzung unionsrechtlicher Vorgaben der ATAD (Anti Tax Avoidance Directive). Auch diese liegen nun vorerst auf Eis. Wir werden die weiteren Entwicklungen für Sie beobachten und wie gewohnt in unseren Tax & Legal News darüber berichten.

Print Friendly, PDF & Email
Patrick Weninger

Patrick Weninger

Partner | Deloitte Tax Telefon: +43 1 537 00 5613 Mail: pweninger@deloitte.at

Liked this post? Follow this blog to get more.