Category Archives: Payroll und Expatriates

Voraussetzungen für Lohnsteuerfreiheit werden bei digitalen Essensbons nicht so heiß gegessen

Im Rahmen der laufenden Wartung der Lohnsteuerrichtlinien (LStR 2002) wurden ua aktuelle höchstgerichtliche Entscheidungen eingearbeitet. So auch eine Entscheidung des VwGH (19.4.2018, Ro 2016/15/0018) betreffend die steuerfreie Gewährung von Zuschüssen zu freien oder verbilligten Mahlzeiten, wonach Zuschüsse von Seiten des Arbeitgebers zu den Kosten für Mahlzeiten von Arbeitnehmern in einer Gaststätte grundsätzlich nicht lohnsteuerfrei sind. Continue reading Voraussetzungen für Lohnsteuerfreiheit werden bei digitalen Essensbons nicht so heiß gegessen

Quick Facts 2019: Einkommensteuer, Sozialversicherung und Doppelbesteuerungsabkommen

Einkommensteuer und Sozialversicherung – zwei Themen, die alle Arbeitnehmer und Arbeitgeber betreffen, aber auch eine Reihe von Fragen aufwerfen. Wie berechnet sich die Einkommensteuer? Welche Posten sind steuerlich abzugsfähig? Welche freiwilligen bzw verpflichtenden Beiträge zur Sozialversicherung gibt es? Und welche Sozialversicherungs- und Doppelbesteuerungsabkommen gelten zwischen den Staaten? Continue reading Quick Facts 2019: Einkommensteuer, Sozialversicherung und Doppelbesteuerungsabkommen

Neuerungen in der Personalabrechnung 2019

Auch das Jahr 2019 bringt wieder einige – teilweise empfindliche – gesetzliche Änderungen im Bereich der Personalabrechnung. Im Folgenden möchten wir deshalb für Sie die wesentlichen Änderungen auszugsweise zusammenfassen. Continue reading Neuerungen in der Personalabrechnung 2019

Beseitigung der sozialversicherungsrechtlichen Doppelbelastung bei Überlassung von Geschäftsführern im Konzern

Oftmals ist es in Konzernen üblich ist, dass Mitarbeiter von Konzerngesellschaften (Überlasser) zur Erbringung von Arbeitsleistungen an andere Konzerngesellschaften (Beschäftiger) überlassen werden. Diese Praxis wurde in der Vergangenheit vor allem auch für vertretungsbefugte Organe (zB Geschäftsführer) von Konzerngesellschaften angewendet, wobei der überlassene Dienstnehmer in diesem Fall zum Geschäftsführer beim Beschäftiger bestellt wurde. Diesfalls wurde mit dem überlassenen Geschäftsführer im Regelfall kein eigener Dienstvertrag abgeschlossen, da der Geschäftsführer nach wie vor in einem Dienstverhältnis mit dem Überlasser stand. Insofern erhielt der Geschäftsführer sein Entgelt unverändert vom Überlasser. Continue reading Beseitigung der sozialversicherungsrechtlichen Doppelbelastung bei Überlassung von Geschäftsführern im Konzern

Familienbonus Plus im Überblick

Überblick.

Der Familienbonus Plus ist Teil des Jahressteuergesetzes 2018 (JStG 2018), das mit den Stimmen der Regierungsparteien verabschiedet wurde. Ab dem 1.1.2019 wird der Familienbonus Plus zur Entlastung von Familien eingeführt werden. Im Gegenzug entfallen der Kinderfreibetrag und die steuerliche Abzugsfähigkeit der externen Kinderbetreuungskosten bis zum 10. Lebensjahr. Continue reading Familienbonus Plus im Überblick

Erleichterungen bei steuerfreien Dienstwohnungen

Überblick.

Durch eine aktuelle Änderung der Sachbezugswerteverordnung kommt es zu erweiterten Möglichkeiten, einem Dienstnehmer eine Dienstwohnung kostenfrei zur Verfügung zu stellen.   Continue reading Erleichterungen bei steuerfreien Dienstwohnungen

VwGH zu Zahlungen für den Verzicht auf Arbeitsleistungen

Überblick.

Zahlungen für den Verzicht auf Arbeitsleistungen für künftige Lohnzahlungszeiträume waren – bei Auszahlung bis Ende Februar 2014 – ausschließlich nach dem Tatbestand des § 67 Abs 8 lit b EStG idF BGBl I 22/2012 im Ausmaß von einem steuerfreien Fünftel begünstigt. Fraglich war im verfahrensgegenständlichen Fall, ob die steuerliche Begünstigung für sonstige Bezüge iZm der Beendigung des Dienstverhältnisses nach § 67 Abs 6 EStG (va 6 % Besteuerung) für solche Ansprüche (subsidiär) anwendbar war. Continue reading VwGH zu Zahlungen für den Verzicht auf Arbeitsleistungen

Brexit: Überlegungen im Hinblick auf Dienstnehmerentsendungen vom/in das Vereinigte Königreich

Bereits in unserem Beitrag vom 19.9.2018 haben wir über mögliche zollrechtliche Auswirkungen des bevorstehenden Brexit berichtet. Nachdem seither wieder einige Wochen ohne konkrete Verhandlungsergebnisse verstrichen sind und ein „Hard Brexit“ – somit ein Austritt des Vereinigten Königreiches aus der EU ohne entsprechendes Austrittsabkommen – zumindest nicht mehr ganz ausgeschlossen erscheint, wollen wir nun ein paar Grundsatzüberlegungen anstellen, welche Auswirkungen ein solcher Hard Brexit auf Mitarbeiterentsendungen in das Vereinigte Königreich oder umgekehrt nach Österreich haben könnte. Continue reading Brexit: Überlegungen im Hinblick auf Dienstnehmerentsendungen vom/in das Vereinigte Königreich

Abrechnung nach Arbeitstagen – Vermeidung der Doppelbesteuerung in der Lohnverrechnung

Bei internationalen Mitarbeitereinsätzen sind neben arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen insbesondere steuerrechtliche Herausforderungen zu beachten. So kann es aufgrund derartiger Einsätze notwendig werden, die österreichische Lohnverrechnung anzupassen (Outbound-Fälle) oder eine Lohnverrechnung in Österreich einzurichten (Inbound-Fälle). Continue reading Abrechnung nach Arbeitstagen – Vermeidung der Doppelbesteuerung in der Lohnverrechnung

Gesonderte Bestrafung bei Überschreitung der täglichen und wöchentlichen Höchstarbeitszeit

Das LVwG Tirol hatte zu entscheiden, ob die in der Überschreitung der höchstzulässigen täglichen Arbeitszeit gelegene Gesetzesübertretung in der Verletzung der Grenze der zulässigen wöchentlichen Arbeitszeit aufgeht (vgl LVwG-2016/24/1538-5). Continue reading Gesonderte Bestrafung bei Überschreitung der täglichen und wöchentlichen Höchstarbeitszeit

Änderung der EU-Entsenderichtlinie im Überblick

Das EU Parlament hat im Mai 2018 die Reform der EU-Entsenderichtlinie (96/71/EG) beschlossen. Die Anpassung ist Teil des sogenannten „Mobilitätspakets“ und soll das Credo „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort“ weiter verwirklichen. Die Umsetzung im nationalen Recht hat spätestens im Laufe des Jahres 2020 zu erfolgen. Continue reading Änderung der EU-Entsenderichtlinie im Überblick

Auslandseinsätze in Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen – welches Sozialversicherungsrecht ist anwendbar?

Aufgrund zunehmender Internationalisierung der Wirtschaft sowie steigender Mobilität von Arbeitskräften wächst auch die Anzahl der grenzüberschreitenden Sachverhalte rapide an. Nicht nur für Arbeitskräfte sondern auch deren Arbeitgeber stellt sich die Frage: In welchem Staat sind die Arbeitskräfte zu versichern? Continue reading Auslandseinsätze in Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen – welches Sozialversicherungsrecht ist anwendbar?

Familienbonus Plus im Überblick

Überblick.

Das BMF hat am 2.3.2018 einen Begutachtungsentwurf zur Änderung des EStG zur Einführung des angekündigten Familienbonus ab 1.1.2019 versandt. Die Regierung hat nun am 13.06.2018 den Gesetzesentwurf für die Einführung des „Familienbonus Plus“ im Rahmen des „Jahressteuergesetztes 2018“ beschlossen. Es geht dabei um eine Familienförderung durch eine als Absetzbetrag ausgestaltete Steuerentlastung, welche ab 1.1.2019 einen jährlichen Steuerbonus von bis zu EUR 1.500 pro Kind vorsieht. Von dieser Maßnahme sollen laut BMF 950.000 Familien und 1,6 Mio Kinder in einem Umfang von EUR 1,5 Mrd im Jahr profitieren. Continue reading Familienbonus Plus im Überblick

Praktikum oder Arbeitsvertrag? Was Sie beim Sommerjob beachten sollten

Überblick.

Durch die nahende Ferienzeit stellt sich die Frage, inwieweit Schüler und Studenten Zuverdienstmöglichkeiten wahrnehmen können ohne dadurch Ansprüche wie zB die Familienbeihilfe zu gefährden. Während der Ferien können dabei verschiedene Arten von Beschäftigungsverhältnissen vorliegen. Continue reading Praktikum oder Arbeitsvertrag? Was Sie beim Sommerjob beachten sollten

Umqualifizierung eines Werkvertrages – kein Regressanspruch für Dienstnehmerbeiträge zur Sozialversicherung

Überblick.

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hatte zu entscheiden, ob bei einer – im Zuge einer Lohnabgabenprüfung (GPLA) – erfolgten Umqualifizierung einer selbstständigen Tätigkeit in eine unselbstständige Beschäftigung dem Dienstgeber in Bezug auf die ihm nunmehr vorgeschriebenen DN-Beiträge zur Sozialversicherung ein Regressanspruch gegen den Dienstnehmer zusteht (OGH 28.11.2017, 9 ObA 36/17k). Continue reading Umqualifizierung eines Werkvertrages – kein Regressanspruch für Dienstnehmerbeiträge zur Sozialversicherung

Bestellung eines drittangestellten Geschäftsführers kann zu mehrfacher Sozialversicherung führen

Wie der Verwaltungsgerichtshof jüngst entschieden hat (vgl 2014/08/0046 vom 7.9.2017) kann bei einer Personalgestellung eines Dienstnehmers zusätzlich zu seinem weiterhin bestehenden Dienstverhältnis zur gestellenden Gesellschaft ein separates Dienstverhältnis zur beschäftigenden (Tochter)Gesellschaft angenommen werden, wenn der Dienstnehmer bei dieser Gesellschaft zum Geschäftsführer bestellt wird. Der Verwaltungsgerichtshof leitet nämlich aus dem Umstand, zum Geschäftsführer bestellt zu werden, einen direkten Leistungsanspruch des (beschäftigenden) Unternehmens gegenüber dem Dienstnehmer ab und hat daher in der og Entscheidung ein direktes eigenes Dienstverhältnis, welches zum beschäftigenden Unternehmen entstanden ist, angenommen. Continue reading Bestellung eines drittangestellten Geschäftsführers kann zu mehrfacher Sozialversicherung führen

Sachbezugsfreie Behandlung von Dienstwohnungen

Überblick.

Das LVwG Tirol hatte zu entscheiden, ob die rasche Verfügbarkeit des Arbeitnehmers am Arbeitsplatz nach der Natur des Dienstverhältnisses im besonderen Interesse des Arbeitgebers liegt und somit eine Befreiung bzw Verminderung des Sachbezuges in Bezug auf die Überlassung einer Dienstwohnung zulässig ist (vgl LVwG-2017/20/0725-4). Continue reading Sachbezugsfreie Behandlung von Dienstwohnungen

Einarbeiten von Fenstertagen – was ist rechtlich zu beachten?

Zur Vermeidung zuschlagspflichtiger Überstunden und der Ermöglichung einer flexibleren Arbeitszeit, insb zur Erreichung längerer Freizeit rund um die gesetzlichen Feiertage, sieht das Arbeitszeitgesetz (AZG) eine Reihe von Modellen vor, die es ermöglichen, die (zuschlagsfreien) Normalarbeitszeiten abweichend von den unflexiblen Grenzen des AZG an die Bedürfnisse der betrieblichen Praxis anzupassen. Continue reading Einarbeiten von Fenstertagen – was ist rechtlich zu beachten?