Tag Archives: Anrechnungsmethode

Arbeitnehmerentsendung nach Finnland – Steuerzahlungen als Vorteil aus dem Dienstverhältnis?

In der EAS-Auskunft 3344 vom 10.4.2014 hat sich das Bundesministerium für Finanzen dazu geäußert, inwieweit die Übernahme finnischer Steuern eines Expatriate durch den Arbeitgeber einen Vorteil aus dem Dienstverhältnis darstellen kann. Continue reading Arbeitnehmerentsendung nach Finnland – Steuerzahlungen als Vorteil aus dem Dienstverhältnis?

Kurz-News EuGH: Anrechnungs- und Befreiungsmethode nicht immer gleichwertig

Die unionsrechtliche Zulässigkeit der Anwendung der Befreiungsmethode auf inländische Dividenden und der indirekten Anrechnungsmethode auf ausländische Dividenden war über einen längeren Zeitraum aus unionsrechtlichen Gründen (mögliche Verletzung der Niederlassungs- bzw Kapitalverkehrsfreiheit) umstritten. Continue reading Kurz-News EuGH: Anrechnungs- und Befreiungsmethode nicht immer gleichwertig

DBA-Rundschau: Bosnien-Herzegowina, Katar und Tadschikistan

Österreich hat drei neue Doppelbesteuerungsabkommen, nämlich mit Bosnien-Herzegowina, Katar sowie Tadschikistan abgeschlossen. Diese neuen DBA folgen weitgehend dem OECD-Musterabkommen. Im Folgenden werden die wichtigsten Besonderheiten der neuen DBA dargestellt. Continue reading DBA-Rundschau: Bosnien-Herzegowina, Katar und Tadschikistan

VwGH: Nur Anrechnungsmethode auf Drittstaatsportfoliodividenden vor 2011

Im lang erwarteten Urteil zu den Rs Haribo und Salinen (C-436/08 und C-437/08) im Februar 2011 hat der EuGH festgestellt, dass die generelle Besteuerung von Portfoliodividenden aus Drittstaaten – während inländische und EU-Portfoliodividenden steuerbefreit sind – gegen die Kapitalverkehrsfreiheit verstößt. Eine Benachteiligung nur jener Dividenden, die aus Drittstaaten stammen, mit welchen keine umfassende Amtshilfe besteht, sei allerdings zulässig. Da der EuGH jedoch nur für die Auslegung von Unionsrecht zuständig ist, gab er keine Antwort darauf, wie ein unionsrechtskonformer Zustand bei Anwendung des § 10 KStG im konkreten Fall herzustellen ist. Vielmehr hielt er lediglich fest, dass die Befreiungs- und Anrechnungsmethode aus unionsrechtlicher Sicht als gleichwertig anzusehen sind. Continue reading VwGH: Nur Anrechnungsmethode auf Drittstaatsportfoliodividenden vor 2011