Tag Archives: Anwachsung

Progressionsermäßigung bei Veräußerung angewachsener Anteile.

Ein Kommanditist wurde abgeschichtet. Seine Kommanditanteile sind dabei den übrigen Gesellschaftern angewachsen. Drei Jahre später veräußerte einer der verbliebenen Kommanditisten seine Anteile und beantragte die Verteilung des Veräußerungsgewinns über drei Jahre gemäß § 32 Abs 2 Z 1 EStG. Das FA versagte dies für den Teil des Veräußerungsgewinns, der prozentuell den angewachsenen Anteilen entsprach, da diese innerhalb von sieben Jahren entgeltlich erworben wurden. Nach Ansicht des UFS stellt aber die Abschichtung durch die KG und somit „die (bloße) Anwachsung eines Mitunternehmeranteiles“ keinen entgeltlichen Erwerb i.S.d. § 37 Abs. 2 Z 1 EStG durch die verbliebenen Gesellschafter dar. Für die angewachsenen Anteile beginnt die Frist für die Progressionsermäßigung somit nicht neu zu laufen (UFS 30.6.2010, GZ RV/0628-G/09).