Tag Archives: ausländische Verluste

EuGH: Das Ende der finalen Verluste iSd Marks & Spencer-Rechtsprechung?

Die Europäische Kommission hat beim EuGH eine Klage gegen das Vereinigte Königreich betreffend die Umsetzung des Marks & Spencer-Urteils aus dem Jahre 2005 erhoben. Diese beschäftigt sich mit der Möglichkeit der Berücksichtigung von finalen Verlusten ausländischer Konzerntöchter im Rahmen der britischen Gruppenbesteuerung. Die Entscheidung des EuGH (Urteil vom 3.2.2015, C-172/13, ECLI:EU:C:2015:50) fiel dabei restriktiv aus. Continue reading EuGH: Das Ende der finalen Verluste iSd Marks & Spencer-Rechtsprechung?

Ausländische Gruppenmitglieder: Neue Schranken bei der Berücksichtigung ausländischer Verluste

Durch die Einbeziehung ausländischer Gruppenmitglieder in die österreichische Unternehmensgruppe wird die Verwertung von ausländischen Verlusten auf Ebene des inländischen Gruppenträgers ermöglicht. Während bisher die nach innerstaatlichem Steuerrecht ermittelten Verluste des ausländischen Gruppenmitglieds in Österreich verwertet werden konnten, wird die Verlustverwertung mit dem 1. Stabilitätsgesetz 2012 der Höhe nach mit dem nach ausländischem Steuerrecht ermittelten Ergebnis „gedeckelt“. Continue reading Ausländische Gruppenmitglieder: Neue Schranken bei der Berücksichtigung ausländischer Verluste