Tag Archives: Firmenwert

Latente Steuern – Neue AFRAC Stellungnahme

Die AFRAC-Stellungnahme „Latente Steuern im Jahresabschluss“ befasst sich mit Zweifelsfragen im Zusammenhang mit der Bilanzierung latenter Steuern im Jahresabschluss nach dem UGB idF des RÄG 2014 einschließlich die Behandlung von Einzelfragen zu Ertragsteuern in Zusammenhang mit der Gruppenbesteuerung. Zu den latenten Steuern und RÄG 2014 siehe auch Tax-News Beitrag vom 7.10.2015, zu der mit dem APRÄG 2016 modifizierten Übergangsregelung siehe Tax-News Beitrag vom 11.7.2016.

Continue reading Latente Steuern – Neue AFRAC Stellungnahme

Wichtige Änderungen in den Umgründungssteuerrichtlinien durch den Wartungserlass 2015

Ist das verlusterzeugende Vermögen eine Beteiligung, die verschmelzungsbedingt nicht mehr vorhanden ist, tritt bei zukünftigen Umgründungen für Zwecke des Objektbezuges das Vermögen der verschmelzungsbedingt untergegangenen Körperschaft (zB Betrieb) an die Stelle der nicht mehr vorhandenen Beteiligung. Verlustvorträge aus Teilwertabschreibungen oder Fremdfinanzierungen bleiben daher erhalten, wenn das an die Stelle der untergegangenen Beteiligung tretende Vermögen am Stichtag noch vorhanden ist (Rz 215a UmgrStR). Continue reading Wichtige Änderungen in den Umgründungssteuerrichtlinien durch den Wartungserlass 2015

Beschränkung der Firmenwertabschreibung auf inländische Gruppenmitglieder EU-widrig

Wie in unserem Beitrag vom 18.5.2015 berichtet, hat Generalanwältin Kokott betreffend das Vorabentscheidungsersuchen des Verwaltungsgerichtshofs (C-66/14, FA Linz) zur Firmenwertabschreibung in der Gruppe gem § 9 Abs 7 KStG einen Verstoß gegen die Niederlassungsfreiheit bejaht. Der EuGH hat nunmehr sein Urteil in dieser Rechtssache erlassen. Continue reading Beschränkung der Firmenwertabschreibung auf inländische Gruppenmitglieder EU-widrig

RÄG 2014 – Neue Ansatz- und Bewertungsgrundsätze auf der Aktivseite

Als Fortsetzung zu den bisherigen Artikeln zum Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014 werden im Folgenden die wesentlichen Änderungen im Bereich Ansatz und Bewertung von Vermögensgegenständen erläutert. Continue reading RÄG 2014 – Neue Ansatz- und Bewertungsgrundsätze auf der Aktivseite

EuGH: Schlussanträge der Generalanwältin zur österreichischen Firmenwertabschreibung in der Gruppe

Wie in unserem Beitrag vom 28.5.2014 berichtet, hat sich der Verwaltungsgerichtshof Anfang 2014 mit zwei Fragen betreffend die Firmenwertabschreibung in der steuerlichen Unternehmensgruppe gem § 9 Abs 7 KStG an den EuGH gewandt. Im Vorabentscheidungsverfahren (C-66/14, FA Linz) wurden nunmehr die Schlussanträge der Generalanwältin Kokott veröffentlicht, welche erste Hinweise auf die noch Entscheidung des EuGH liefern könnten. Continue reading EuGH: Schlussanträge der Generalanwältin zur österreichischen Firmenwertabschreibung in der Gruppe

Die Reform des Bilanzrechts durch das Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014

Das Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014 („RÄG 2014“) setzt die Vorgaben der Bilanz-Richtlinie (2013/34/EU) um, modernisiert das Bilanzrecht und führt das UGB an die Bilanzierung nach den IFRS und auch an die Bewertung im Steuerrecht heran. Continue reading Die Reform des Bilanzrechts durch das Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014

„Aufblähung“ der Firmenwertabschreibung in der Unternehmensgruppe?

Unter bestimmten Voraussetzungen ist bei Beteiligungserwerben bei nachfolgender Einbeziehung des „Targets“ in eine Unternehmensgruppe eine Firmenwertabschreibung zulässig. Beim Salzburger Steuerdialog 2011 wurden durch das BMF nunmehr Einlagen des (Großmutter)Gesellschafters als missbräuchlich für Zwecke der Firmenwertermittlung angesehen. Diese Ansicht ist im Folgenden kritisch zu würdigen. Continue reading „Aufblähung“ der Firmenwertabschreibung in der Unternehmensgruppe?