Tag Archives: Forschungsprämie

Holen Sie sich Ihre Steuerersparnis bereits jetzt vom Finanzamt!

Aktuell wird gerade von den Regierungsparteien und sonstigen Interessensvertretungen  die Steuerreform 2015 verhandelt. Bis es sich abzeichnet, ob Sie und Ihr Unternehmen tatsächlich auf eine Steuerersparnis hoffen können, möchten wir Ihnen einige Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihr persönliches Steuersparpaket 2015 schnüren können. Continue reading Holen Sie sich Ihre Steuerersparnis bereits jetzt vom Finanzamt!

Förderungen der europäischen Struktur- und Innovationsfonds 2014 – 2020

Mit dem Durchführungsbeschluss der Europäischen Kommission vom 3.4.2014 wurde die Mittelverteilung der europäischen Struktur- und Investitionsfonds für die Förderperiode 2014 bis 2020 unter den Mitgliedstaaten der EU beschlossen. Continue reading Förderungen der europäischen Struktur- und Innovationsfonds 2014 – 2020

BFG verwirft FFG-Jahresgutachten

Das BFG hatte sich kürzlich mit der Fragestellung auseinanderzusetzen, ob gewisse Tätigkeiten zur Geltendmachung einer Forschungsprämie berechtigen. Besonders interessant ist das Erkenntnis des BFG deshalb, weil es direkt zum neuen Verfahren im Bereich der Forschungsprämie unter Einbeziehung der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) Stellung nimmt und die Anforderungen an das FFG-Jahresgutachtens näher definiert. Continue reading BFG verwirft FFG-Jahresgutachten

Neues aus dem BMF zur Forschungsprämie

Mit Wartungserlass 2013 zu den Einkommensteuerrichtlinien 2000 wurden die bisher zum 2011 abgeschafften Forschungsfreibetrag getätigten Aussagen übernommen und weitere Klarstellungen zur Forschungsprämie getroffen. Zur Erinnerung sei darauf hingewiesen, dass für ab dem 1.1.2012 beginnende Wirtschaftsjahre ein Jahresgutachten der Forschungsförderungsgesellschaft erforderlich ist. Continue reading Neues aus dem BMF zur Forschungsprämie

Ist Ihr Know-How bei der FFG so sicher wie in Fort Knox?

In unseren Beiträgen vom 27.9.2012 und 27.7.2012 haben wir ausführlich über die Neuerungen bei der Beantragung der Forschungsprämie für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31.12.2011 beginnen, berichtet. Die kürzlich erlassene Forschungsprämienverordnung geht – im Vergleich zur Entwurfsfassung – stärker auf die Bedenken der Wirtschaft hinsichtlich der vertraulichen Behandlung der an die FFG überlassenen Informationen ein.  Continue reading Ist Ihr Know-How bei der FFG so sicher wie in Fort Knox?

Abgabenänderungsgesetz 2012 – Regierungsvorlage – Ertragsteuern

In unseren BTN Nr. 14 und Nr. 15 haben wir über den Begutachtungsentwurf zum Abgabenänderungsgesetz 2012 informiert. Am 16. Oktober 2012 hat der Ministerrat die Regierungsvorlage zum Abgabenänderungsgesetz 2012 beschlossen. Wesentliche Änderungen finden Sie nachstehend im Überblick: Continue reading Abgabenänderungsgesetz 2012 – Regierungsvorlage – Ertragsteuern

3.000 Zeichen für die Forschungsprämie

Der lang erwarte Entwurf zur Forschungsprämienverordnung wurde vom BMF kürzlich online gestellt. Bei im Wesentlichen unveränderten inhaltlichen Anforderungen an Forschung und experimentelle Entwicklung wird zusätzlich das Verfahren vor der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft geregelt. Continue reading 3.000 Zeichen für die Forschungsprämie

Abgabenänderungsgesetz 2012 – Begutachtungsentwurf (Teil I)

Das BMF hat den Begutachtungsentwurf zum Abgaben­änderungsgesetz 2012 veröffentlicht. Hier die Highlights zum Einkommensteuergesetz: Continue reading Abgabenänderungsgesetz 2012 – Begutachtungsentwurf (Teil I)

Stabilitätsgesetz 2012 im Nationalrat beschlossen

In unserer BTN Nr. 6 vom 12.3.2012 haben wir über die Regierungsvorlage zum Stabilitätsgesetz 2012 berichtet. Am 28.3.2012 wurde das Stabilitätsgesetz 2012 nun im Plenum des Nationalrates unter Berücksichtigung eines Abänderungsantrags mit Stimmenmehrheit angenommen. Durch den Abänderungsantrag wurden noch wichtige Änderungen gegenüber der Regierungsvorlage aufgenommen: Continue reading Stabilitätsgesetz 2012 im Nationalrat beschlossen

Schnüren Sie Ihr persönliches „Steuersparpaket“ 2012!

Die aktuelle Bewertung der Kreditwürdigkeit Österreichs hat die Themen „Sparen“ und „Schuldensenkung“ noch weiter in den Mittelpunkt der Diskussion gerückt. Einsparungen sind zurzeit das A und O. Wenn Sie folgende Fragen mit „ja“ beantworten können, dann schnüren Sie Ihr persönliches Steuersparpaket 2012! Continue reading Schnüren Sie Ihr persönliches „Steuersparpaket“ 2012!

Erhöhte Forschungsprämie ab 2011

Die aktuelle Änderung der steuerlichen Forschungsförderung beinhaltet eine ab 2011 wirksame Prämie von 10% (bis 2010: 8 %) und die völlige Abschaffung der bisherigen Forschungsfreibeträge. Die neue Rechtslage ist auf Wirtschaftsjahre anwendbar, die nach dem 31.12.2010 beginnen. Continue reading Erhöhte Forschungsprämie ab 2011

Budgetbegleitgesetz 2011 – Auch für Kapitalgesellschaften gibt es wesentliche Neuerungen

Das Budgetbegleitgesetz 2011 bringt für Kapitalgesellschaften insbesondere steuerliche Neuerungen im Bereich der Forschungsförderung, dem Kapitalertragsteuerabzug bei Ausschüttung an inländische Kapitalgesellschaften, der Beteiligungsertragsbefreiung für ausländische Dividenden sowie dem Fremdkapitalzinsenabzug bei konzerninternen Beteiligungserwerben, welche im Folgenden überblicksmäßig dargestellt werden. Continue reading Budgetbegleitgesetz 2011 – Auch für Kapitalgesellschaften gibt es wesentliche Neuerungen

Wer forscht, wird vom Fiskus belohnt

Das österreichische Steuerrecht sieht für Forschung und Entwicklung eine Reihe von steuerlichen Begünstigungen vor. Hat ein Steuerpflichtiger Aufwendungen für Forschung oder experimentelle Entwicklung, stehen ihm für diese Aufwendungen mehrere Möglichkeiten offen. Der Fiskus zahlt auf Antrag 8% Forschungsprämie von diesen Aufwendungen. Weiters besteht die Möglichkeit, anstelle einer Prämie einen Forschungsfreibetrag in Höhe von 25% dieser Aufwendungen zu beantragen. Der Unterschied zwischen Prämie und Freibetrag besteht darin, dass die Prämie in Geld an den Steuerpflichtigen ausbezahlt wird, der Freibetrag hingegen die Steuerbasis und damit die Steuerbelastung mindert. Eine Prämie wird immer dann zu bevorzugen sein, wenn es sich beim Steuerpflichtigen um eine Kapitalgesellschaft handelt, weil die Steuerwirkungen des Freibetrags lediglich 6,25% betragen (25% Körperschaftsteuerersparnis von 25% Freibetrag). Bei natürlichen Personen wird der Freibetrag erst dann attraktiver, wenn der Grenzsteuersatz bei mehr als 32% liegt, denn dann ist die Steuerersparnis bei Inanspruchnahme des Freibetrags größer als die Prämie. In Jahren, in denen ein steuerlicher Verlust erzielt wird, wird die Prämie idR zu bevorzugen sein, weil eine sofortige Steuerersparnis durch Inanspruchnahme des Freibetrags nicht möglich ist. Continue reading Wer forscht, wird vom Fiskus belohnt