Tag Archives: Gebühr

Bundesfinanzgericht: Bestimmte Vertragsdauer trotz Vereinbarung von MRG-Kündigungsgründen

Das Bundesfinanzgericht (BFG) hat sich in einem kürzlich ergangenen Urteil (RV/7105629/2018) mit der Ermittlung der gebührenrechtlichen Bemessungsgrundlage bei Mietverträgen beschäftigt. Bestätigt wurde dabei, dass im Rahmen einer Einzelfallbetrachtung der Wahrscheinlichkeit der Ausübung von vereinbarten Kündigungsrechten entscheidende Bedeutung zukommt. Continue reading Bundesfinanzgericht: Bestimmte Vertragsdauer trotz Vereinbarung von MRG-Kündigungsgründen

Grundbucheintragungsgebühr Neu – Regierungsvorlage sieht weitere Ausnahmen vor

In unserer BTN Nr. 19 haben wir über den Begutachtungsentwurf für eine Grundbuchgebührennovelle informiert. Am 30. Oktober 2012 hat der Ministerrat die Regierungsvorlage beschlossen: Continue reading Grundbucheintragungsgebühr Neu – Regierungsvorlage sieht weitere Ausnahmen vor

Verkehrswert als Bemessungsgrundlage für Grundbuchseintragungsgebühr ab 2013

Im Sinne des Erkenntnisses des VfGH vom 21.09.2011 (G 34, 35/2011) sieht der nun vorliegende Begutachtungsentwurf für eine Grundbuchsgebührennovelle eine für sämtliche Arten des Liegenschaftserwerbs einheitliche Bemessungsgrundlage vor. In Zukunft soll für die Bemessung der Eintragungsgebühr der Verkehrswert des einzutragenden Eigentums- oder Baurechts herangezogen werden. Continue reading Verkehrswert als Bemessungsgrundlage für Grundbuchseintragungsgebühr ab 2013

Die Verlosung von Immobilien

Im letzen Jahr hat sich die Immobilienverlosung großer Beliebtheit erfreut, und wurde durch starke mediale Präsenz zum Trend. Mit dieser Entwicklung gehen jedoch auch eine Reihe von glücksspiel- und steuerrechtliche Fragen einher. Das BMF hat in seiner Stellungnahme aus steuerrechtlicher Sicht auf die Grunderwerbsteuerpflicht, die Gebührenpflicht sowie auf etwaige ertragsteuerlichen Pflichten hingewiesen.

Wird ein Grundstück oder ein Grundstücksanteil verlost, fällt Grunderwerbsteuer an. Als Bemessungsgrundlage ist laut BMF die Anzahl der verkauften Lose multipliziert mit dem Lospreis heranzuziehen. Sollte der Betrag unter dem dreifachen Einheitswert des Grundstücks liegen, ist dieser als Bemessungsgrundlage zu wählen. Continue reading Die Verlosung von Immobilien