Tag Archives: Gründungstheorie

Für Gesellschafterstreitigkeiten einer in Deutschland tätigen Limited sind britische Gerichte zuständig

In den vergangenen Jahren wurden Auslandsgesellschaften wie die luxemburgsche Societé Anonymem, die englische Limited oder die slowakische s.r.o. gegründet, um die höheren Eigenkapitalanforderungen in Österreich und Deutschland zu umgehen. Bei der Abfassung des Gesellschaftsvertrags wurde häufig in einer Gerichtsstandsklausel die Zuständigkeit der deutschen bzw österreichischen Gerichte vereinbart. Wie der BGH nun mit II ZR 28/10, 12.07.2011 klarstellt, ist eine solche Gerichtsstandvereinbarung für bestimmte gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten unwirksam. Continue reading Für Gesellschafterstreitigkeiten einer in Deutschland tätigen Limited sind britische Gerichte zuständig

Neues zur Wegzugsbesteuerung bei Gesellschaften

Der EuGH hat am 30.11.2011 in der Rechtssache National Grid Indus (C-371/10) das erste Urteil zur unionsrechtlichen Zulässigkeit der Wegzugsbesteuerung bei Gesellschaften gefällt. Gestattet das nationale Gesellschaftsrecht Gesellschaften den Wegzug ohne zwingende Auflösung, darf dieser Wegzug zu keiner sofortigen Besteuerung der stillen Reserven führen. Continue reading Neues zur Wegzugsbesteuerung bei Gesellschaften