Tag Archives: Montageprivileg

Montageprivileg „Neu“ – Dauerregelung ab 2012

Der Nationalrat hat noch vor der Sommerpause eine Dauerregelung für die Steuerbegünstigung der Montagetätigkeiten im Ausland beschlossen. Künftig ist für die Inanspruchnahme der Begünstigung die Entfernung des Einsatzortes zu Österreich maßgebend. Auch ist eine „Deckelung“ der Steuerfreiheit vorgesehen.  Continue reading Montageprivileg „Neu“ – Dauerregelung ab 2012

Wichtige Neuerungen in der Lohnverrechnung 2011

Das neue Jahr brachte zahlreiche Änderungen in der Lohnverrechnung mit sich, die nachstehend kurz dargestellt werden.

Auslaufen des Montageprivilegs.
Wie bereits an anderer Stelle berichtet, kommt es zu einem stufenweisen Auslaufen der steuerlichen Begünstigung des § 3 Abs 1 Z 10 EStG (sog „Montageprivileg“). Demnach sind im Jahr 2011 nur mehr 66 % und im Jahr 2012 nur mehr 33 % der Bezüge lohnsteuerfrei. Im Ausmaß der Lohnsteuerfreiheit sind auch die Lohnnebenkosten (KommSt, DB, DZ) reduziert. Ab dem Jahr 2013 besteht nach derzeitiger Gesetzeslage keine Lohnsteuer- und Lohnnebenkostenbefreiung für Bezüge aus einer Auslandsmontage. Continue reading Wichtige Neuerungen in der Lohnverrechnung 2011

„Montageprivileg“ gem § 3 (1) 10 EStG – steuerfreie Zahlungen für 2010 nur noch bis 15.2.2011 möglich!

Wie in unserer BTN Nr. 29 vom 2.12.2010 ausführlich berichtet, wurde die Bestimmung des § 3 Abs 1 Z 10 EStG, welche das sog. „Montageprivileg“ betrifft, vom Verfassungsgerichtshof als verfassungswidrig aufgehoben. Die Begünstigung betraf Bauleistungen im Ausland mit einer Dauer von über einem Monat, die von inländischen Arbeitnehmern erbracht wurden. Im Budgetbegleitgesetz 2011 ist eine Übergangsregelung für die bislang begünstigten Auslandstätigkeiten vorgesehen (Begünstigung iHv 66 % in 2011 und 33 % in 2012). Das BMF hat hierzu mit Erlass vom 26.1.2011 einen Auslegungsbehelf veröffentlicht. Continue reading „Montageprivileg“ gem § 3 (1) 10 EStG – steuerfreie Zahlungen für 2010 nur noch bis 15.2.2011 möglich!

VfGH – Steuerbefreiung für begünstigte Auslandstätigkeiten verfassungswidrig!

 „Montageprivileg“.
§ 3 Abs 1 Z 10 EStG 1988 sieht eine Einkommensteuerbefreiung für Einkünfte vor, die Arbeitnehmer inländischer Betriebe für eine begünstigte, über einen Zeitraum von einem Monat hinausgehende, Auslandstätigkeit von ihrem Arbeitgeber beziehen. Begünstigte Auslandstätigkeiten sind Haupt- und Hilfstätigkeiten i.Z.m. der Errichtung von Anlagen im Ausland. Continue reading VfGH – Steuerbefreiung für begünstigte Auslandstätigkeiten verfassungswidrig!