Tag Archives: UGB

COVID-19 und die Rechnungslegung und Berichterstattung nach UGB und IFRS

COVID-19 hat weitreichende Auswirkungen auf österreichische Unternehmen und damit auch auf die Rechnungslegung. Das deutsche Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat Anfang März 2020 einen fachlichen Hinweis zu den diesbezüglichen Auswirkungen auf die Rechnungslegung veröffentlicht. Auch das Austrian Financial Reporting and Auditing Committe (AFRAC) hat nunmehr eine Fachinformation hierzu erarbeitet.

Continue reading COVID-19 und die Rechnungslegung und Berichterstattung nach UGB und IFRS

RÄG 2014 – Änderungen bei den Latenten Steuern

Im Bereich der latenten Steuern erfolgte durch das RÄG 2014, das erstmals auf das Geschäftsjahr 2016 anzuwenden ist, eine umfassende konzeptionelle Änderung vom G&V-orientierten Konzept hin zum international üblichen bilanzorientierten Konzept. Demnach sind künftig grundsätzlich sämtliche Ansatz- und Bewertungsdifferenzen zwischen Unternehmens- und Steuerbilanz, die in späteren Jahren wieder umkehrbar sind, unabhängig von deren Entstehung (erfolgswirksam oder erfolgsneutral) bei der Steuerabgrenzung zu berücksichtigen. Continue reading RÄG 2014 – Änderungen bei den Latenten Steuern