Tag Archives: Zinsen

Wesentliche Neuerungen des KStR-Wartungserlass 2017

Am 10.4.2018 hat das Bundesministerium für Finanzen den Wartungserlass 2017 zu den Körperschaftsteuerrichtlinien 2013 (KStR) veröffentlicht. Mit dem vorliegenden Beitrag dürfen wir überblicksmäßig ausgewählte Neuerungen aus dem Wartungserlass vorstellen. In einem gesondert folgenden Beitrag werden wir neue Aussagen zur Gruppenbesteuerung zusammenfassen. Continue reading Wesentliche Neuerungen des KStR-Wartungserlass 2017

Kein Anrechnungsvortrag für ausländische Quellensteuern

Der VwGH hat vor kurzem entschieden, dass eine periodenübergreifende Anrechnung von ausländischen Quellensteuern nicht möglich ist. Eine Anrechnung hat in dem Kalenderjahr zu erfolgen, in dem das Wirtschaftsjahr endet, in dem die Einkünfte steuerlich erfasst wurden. Ein Anrechnungsvortrag im Falle von Verlustjahren ist demnach nicht möglich. Continue reading Kein Anrechnungsvortrag für ausländische Quellensteuern

Erweiterung der beschränkten Steuerpflicht für Zinsen

Durch das AbgÄG 2014 wird die beschränkte Steuerpflicht für ausländische Steuerpflichtige (natürliche und juristische Person) erweitert. Künftig werden davon zusätzlich auch Einkünfte aus Kapitalvermögen iSd § 27 EStG erfasst, wenn es sich dabei um „Zinsen“ iSd EU-Quellensteuergesetzes (EU-QuStG) handelt und beim Schuldner eine Verpflichtung zum Abzug von KESt besteht. Continue reading Erweiterung der beschränkten Steuerpflicht für Zinsen

AbgÄG 2014 – Einschränkung der Abzugsfähigkeit von Zins- und Lizenzzahlungen

Die Bestimmungen des KStG zu nicht abzugsfähigen Aufwendungen wurden durch das AbgÄG 2014 in zweifacher Hinsicht adaptiert. Das Abzugsverbot für Fremdkapitalzinsen im Zusammenhang mit dem Erwerb von § 10-Beteiligungen von Konzernunternehmen oder beherrschenden Gesellschaftern wurde in eine andere Gesetzesstelle verschoben und der Finanzierungszusammenhang gelockert. Weiters wurde ein neues Abzugsverbot für konzerninterne Zins- und Lizenzzahlungen eingeführt, das auf die „angemessene“ Besteuerung bei der empfangenden Körperschaft abstellt. Continue reading AbgÄG 2014 – Einschränkung der Abzugsfähigkeit von Zins- und Lizenzzahlungen

Czech Republic: Tax Update 2014

The year 2014 brings some important tax news for the Czech Republic: employees, who have for many years been used to that their tax matters are being handled by their employer on their behalf, might face an unpleasant surprise this year. Moreover, companies benefiting from a withholding tax exemption for license fees or interest payments between related companies based on a decision of the Czech tax administrator issued more than three taxation periods ago will have to request prolongation in 2014. Continue reading Czech Republic: Tax Update 2014

Neuerungen im Doppelbesteuerungsabkommen mit Liechtenstein

Im Abänderungsprotokoll zum DBA zwischen Liechtenstein und Österreich werden einerseits die Bestimmungen hinsichtlich der Besteuerung von Dividenden und Zinsen angepasst. Andererseits wird mit dem geänderten DBA, das am 1.1.2014 in Kraft treten soll, eine umfassende Amts- und Vollstreckungshilfe festgelegt. Continue reading Neuerungen im Doppelbesteuerungsabkommen mit Liechtenstein

Ausufernde Rechtsauslegung zur beschränkten Steuerpflicht von Zinsen!

Ausländische Darlehensgeber sind in Österreich mit Zinserträgen beschränkt steuerpflichtig, sofern eine unmittelbare oder mittelbare Besicherung des Darlehens durch inländischen Grundbesitz vorliegt. Die Rechtsansicht des BMF steht hierbei in krassem Widerspruch zur VwGH-Rechtsprechung.  Continue reading Ausufernde Rechtsauslegung zur beschränkten Steuerpflicht von Zinsen!

EuGH: Zinsanspruch bei zu viel gezahlter Umsatzsteuer!

Führt ein Unternehmer Umsatzsteuerbeträge an das Finanzamt ab, die sich im Nachhinein als zu  hoch herausstellen, kommt es zu einem Liquiditätsnachteil. Nach Ansicht des EuGH steht dem Unternehmer nicht nur ein Anspruch auf Erstattung der zu Unrecht erhobenen Umsatzsteuer zu, sondern auch auf damit zusammenhängende Zinsen (EuGH 19.7.2012, C-591/10, Littlewoods). Continue reading EuGH: Zinsanspruch bei zu viel gezahlter Umsatzsteuer!

Wie die Berufungszinsen auf das Konto kommen

Vor 2011 wurde das Zinsrisiko bei Berufungen alleine vom Steuerpflichtigen getragen. Wurde dem Steuerpflichtigen aufgrund einer erfolgreichen Berufung der strittige Abgabenbetrag wieder zurückgezahlt, erhielt er keine Zinsen. Erst mit dem Abgabenänderungsgesetz 2011 ist eine Regelung über Berufungszinsen für bereits entrichtete berufungsgegenständliche Abgabenschulden eingeführt worden. Nun hat das BMF einen erläuternden Erlass zu dieser Bestimmung veröffentlicht. Continue reading Wie die Berufungszinsen auf das Konto kommen

DBA-Rundschau: Bosnien-Herzegowina, Katar und Tadschikistan

Österreich hat drei neue Doppelbesteuerungsabkommen, nämlich mit Bosnien-Herzegowina, Katar sowie Tadschikistan abgeschlossen. Diese neuen DBA folgen weitgehend dem OECD-Musterabkommen. Im Folgenden werden die wichtigsten Besonderheiten der neuen DBA dargestellt. Continue reading DBA-Rundschau: Bosnien-Herzegowina, Katar und Tadschikistan